www.music-newsletter.de

Du befindest Dich in der Rubrik Neue Country CDs. Hier findest Du Infos zu aktuellen Country Alben, Infos zu älteren Releases gibt es beim Link “Verzeichnis”. Aktuelle Country Neuerscheinungen hörst Du regelmäßig im Webradio von Dr. Music am Montag um 19 Uhr - jeden Sonntag Morgen gibt es die 4stündige “Country Rotation” mit neuen Songs und Klassikers aus über 5 Jahrzehnten.

Neue CDs

Web Radio

Verzeichnis

Country Alben

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

Terre 345

 

 

 

HAYSEED DIXIE “BLAST FROM THE GRASSED”  Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Hayseed Dixie - Blast From The Grassed

TRACKLISTING:

01. Africa
02. Staying Alive
03. Suspicious Minds
04. Take On Me
05. Tainted Love
06. You Need To Calm Down
07. Shout
08. Mrs. Robinson
09. Sweet Dreams Are Made Of This
10. Dancing Queen
11. Eternal Flame
12. Blue Monday

Label: Hayseed Dixie Records

BLUEGRASS

Für Fans von: The Hillbenders - Greensky Bluegrass - Nickel Creek

USA

Die Band, die seit einigen Jahren als das Nonplus Ultra im Country Genre gilt, wenn die Rede auf ungewöhnliche Cover Versionen kommt, ist zweifelsohne HAYSEED DIXIE aus der Country Hochburg schlechthin, nämlich aus Nashville im US Bundesstaat Tennessee. Unvergessen die Cover Versionen der Band „AC/DC“, die auch Namensgeber für die aktuell aus John Wheeler, Hippy Joe Hymas, Jake Byers und Tim Carter bestehende Gruppe ist. Aber auch Country Klassiker wurden neu vertont wie beispielsweise das Kult-Soundtrack-Instrumental „Dueling Banjos“ aus dem Film „Deliverance“. „Blast From The Grassed“ ist das neue Opus des Quartetts mit einer Menge Songs, die zwar jeder kennt aber noch nie so gehört hat wie es hier der Fall ist. Der alte 80er Jahre Schinken „Take On Me“ (im Original von den norwegischen Softies „A-Ha“) strahlt im neuen furiosen Bluegrass-Frack und auch der Rest der 12 Songs wirbelt über den Tanzboden mit virtuos gespielten Gitarren, Banjos, Maultrommel, Fiddle und was sonst noch zum geeigneten Instrumentarium einer Bluegrass-Hillbilly-Cajun-Mountain-Music-Kapelle gehört. Zwar erreichen nicht alle Lieder das besondere Flair des Originals (z. b. „Africa“ – im Original von „Toto“) – auch der Bee Gees Disco-Popper „Staying Alive“ hätte nicht unbedingt sein müssen, da gibt es doch mit Sicherheit noch ganz anderes Materia für ein interessantes Country-Update. In einigen Fällen („Dancing Queen“ oder „Eternal Flame“) hätte vielleicht sogar eine Mädelsstimme ganz gut getan – es gibt doch in Nashville mit Sicherheit genügend ambitionierte Girlies, die dieser Aufgabe gerecht geworden wären. Bei „Tainted Love“ bin ich mittlerweile noch hin & her gerissen, ob ich’s gut finden soll – einerseits gefällt es mir besser als das Original von Gloria Jones, aber die von Soft Cell in den 80er Jahren produzierte 8minütige Hammerversion bleibt natürlich unerreicht. Anyway – Highlights/ Anspieltipps des 15. Albums der Gruppe sind: „Suspicious Minds“ (Original: Elvis Presley), „Mrs Robinson“ (O: Simon & Garfunkel) und „Blue Monday“ (O: New Order).

VÖ: 14.02.20

Verfügbar: CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: https://www.hayseed-dixie.com/

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

EMMA JENE “EROSION”  Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

emma Jene - Erosion

TRACKLISTING:

01.  Feels So Good
02.  Boy Meets Girl
03.  You
04.  Intervention
05.  Caught Between The Left And The Right
06.  Fly On The Wall (feat. Angus Gill)
07.  Homebound Greyhound
08.  Alone
09.  Erosion
10.  Just go

Label: William Osland Consulting

COUNTRY POP

Für Fans von:  Taylor Swift - LeAnn Rimes - Shania Twain

AUSTRALIEN

Ein neues Gesicht (diese Augen, einfach Wahnsinn !!!!) am Country Music Horizont taucht auf mit der als Emma Jean Ivy Boxsell geborenen EMMA JENE – zumindest was den in diesem Genre immer ein bißchen hinterher wackelnden Kontinent Europa betrifft. Denn in den USA hat das „Mädel“ bereits im jugendlichen Alter von 14 Jahren sein erstes Album veröffentlicht und bis zum heutigen Zeitpunkt schon weltweit Konzerte gespielt. „Erosion“ ist der dritte Longplay der australischen Songwriterin mit 10 neuen Songs, die allen Fans gefallen dürften, die gerne gut produzierten Mainstream-Country-Pop a la Taylor Swift oder Miranda Lambert hören. Ihren zahlreichen Kolleginnen hat sie im voraus, dass sie über eine variable kraftvolle Stimme verfügt, die in ruhigeren Momenten unangestrengt nach oben flattert und in lauteren Stücken mühelos die Mitte zwischen dem elektrischen Instrumentarium füllt. Die mittlerweile 20jährige hat bereits im Alter von 6 Jahren unter der Anleitung der renommierten Vocal Tutorin Jody Taunten mit dem Singen begonnen und auch schon an diversen Casting Shows und Gesangswettbewerben erfolgreich teilgenommen. Anspieltipps: Die auch als Videoclip verfügbare Single „Feels So Good“, „Boy Meets Girl“, das mit dem Songwriter Angus Gill gesungene Duett „Fly On The Wall“, der sentimentale Country-Walzer „Alone“, der Bluegrass-Hillbilly-Hipster „Just Go“ und die tolle Ballade „Caught Between The Left And The Right“.

VÖ: 27.09.19

Verfügbar: CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: https://emmajene.com/ & https://youtu.be/zDxQmXSCmhM  (Video: “Feels So Good”)

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

JOHNSON’S CREEK “JOHNSON’S CREEK”  Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Johnsons Creek

TRACKLISTING:

01.  Light Up The Honkytonk
02.  Ocean Fantasy
03.  The Water
04.  Little Things
05.  I Like It Dirty
06.  Boots

RED DIRT / CTRY ROCK

Für Fans von:  The Blacksliders - Reckless Kelly - No Justice

KANADA

JOHNSON’S CREEK sind eine Country Rock Gruppe aus der kanadischen Provinz Ontario, Kanada-Insider, die sich auch ein bißchen für Musik interessieren, wissen natürlich, dass es von dort schon zahlreiche Musiker und Bands hinüber in die großen USA und in die weltweiten Charts geschafft haben. Lee Aaron, Bryan Adams, Neil Young, Bruce Cockburn, Alanis Morissette, Justin Bieber, Shawn Mendes oder die Bands Rush und Annihilator, um nur einige Wenige zu nennen. Gegründet haben sich JC bereits vor ca 10 Jahren, die ersten Jahre waren sie als gut gebuchte Country Cover Band unterwegs mit um die 100 Gigs im Jahr, bevor es 2017 an die Produktion der ersten Single mit der tollen Eigenkomposition „Ocean Fantasy“ ging. Es folgten im Sommer 2018 „I Like It Dirty“ und jetzt Anfang die Debüt EP, auf der beide Songs zu hören sind. Die 4 Boys (Glenn Code: Vocals, Guitar – Michael Lanteigne: Leadguitar, Vocals – Mike Crombez: Bass, Vocals – Rick Carreira: Drums) überzeugen mit erdigem handgemacht-bluesigem Country-Rock und starken Harmoniegesängen (bei den Refrains) und 6 Songs, die sich nahtlos in die Musiksammlung zwischen John Mellencamp, Reckless Kelly, Steve Earle und Cross Canadian Ragweed einreihen. Musik, die erfrischend zeitlos klingt und die auch in 100 Jahren nicht altern wird. Anspieltipps: Neben den oben bereits erwähnten Singles noch „The Water“ und der Honkytonk-Hillbilly-Rocker „Little Things“.

VÖ: 02.08.19

Verfügbar: CD & Digitale EP

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: https://www.johnsonscreekband.com/homehttps://johnsonscreek.bandcamp.com/

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

JOHN PAUL WHITE “THE HURTING KIND”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

John Paul White - The Hurting Kind

TRACKLISTING:

01.  The Good Old Days
02.  I Wish I Could Write You A Song
03.  Heart Like A Kite
04.  Yesterday’s Love
05.  The Long Way Home
06.  The Hurting Kind
07.  This Isn’t Gonna End Well (feat. Lee Ann Womack)
08.  You Lost Me
09.  James
10.  My Dreams Have All Come True

Label: Single Lock Records

COUNTRY FOLK ROCK

Für Fans von: Tom Petty - The Civil Wars - Nils Lofgren

USA

Cover und Anblick des Protagonisten lassen spontan auf Blues Rock tippen, aber nach den ersten Töne entpuppt sich “The Hurting Kind” von JOHN PAUL WHITE schnell als ein astreines Country Rock Album mit folkloristischen Americana Elementen. Als ehemaliger Member der Gruppe „Civil Wars“, die binnen kürzester Zeit in den USA zu einem der beliebtesten Duos gehörte und für zwei großartige Studio Alben mit 4 Grammys belohnt worden war, gefällt der US Songwriter mit seinem dritten Solo Album. 10 neue Stücke – angesiedelt irgendwo zwischen dem Sound der 60er und 70er „Westcoast“-Folk-Rock-Jahre und modernen Country-Nashville-Produktionen. „Wish I Could Write You A Song“ erinnert mich an den Bombast klassischer Phil-Spector-Produktionen, die Ballade „Yesterday’s Love“  an die ruhigeren gefühlsduseligen Stücke der „Eagles“ ohne deren tolle Satzgesänge, die aber nicht vermisst werden, weil die Stimme des Musikers aus Alabama jeden Song zu einem Ereignis macht. „The Long Way Home“ ist starker Folk-Rock in der „Bob-Dylan“-Tradition und gleichzeitig ein Highlight des Albums. Superfein auch das wundervolle Duett mit LEE ANN WOMACK, einer der Großen der Country-Szene. Auch der Rest der musikalischen Mitstreiter gehört zur ersten Sahne der Session-Gilde in Nashville, u. a. sind das Violinist Billy Contreras (toll in „You Lost Me“), Spencer Cullum (Pedal Steel Guitar), Jon Radford (Drums) und Jon Estes (Bass). Die limitierte Deluxe Edition beinhaltet eine Vinyl Single mit den Non Album Tracks “Loving the Day Away” und “See If I Care”, im September 2019 ist JPW im Rahmen einer Mini-Europa-Tour auch zu Gast in Köln (10.09 - MTC Club) und in Berlin (14.09. - Privat Club).

VÖ: 12.04.19

Verfügbar: CD & Vinyl & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web:  http://www.johnpaulwhite.com/   & https://johnpaulwhite.bandcamp.com/

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Martina McBride - Hits And More

Weitere Country CDs findest Du im Country-Verzeichnis

Im Country-Verzeichnis gibt es weitere Infos von erstklassigen Country CDs,
u. a. sind das “For A Minute” von Michael C. Kent, “Same Trailor Different
Park” von Kacey Musgraves, “Uncaged” von der Zac Brown Band,
“Old Moon” von Emmylou Harris & Rodney Crowell, “Blown Away”
von Carrie Underwood und der Soundtrack der TV-Serie “Nashville”.

 

 

 

 

 

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten  1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Sammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Startseite

Web Radio

Impressum

Datenschutz

www.music-newsletter.de

www.music-newsletter.de

www.music-newsletter.de

www.music-newsletter.de