www.music-newsletter.de

Du befindest Dich in der Rubrik NEUE COUNTRY CDs. Hier findest Du Infos zu neuen und aktuellen Country Alben sowie den Country Videoclip der Woche. Infos zu älteren Country CDs findest Du beim Link “Verzeichnis”. Zu allen Genres kommst Du mit einem Klick zur “Übersicht”.

Country CDs

Genres

Verzeichnis

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

Terre 345

 

 

 

ZAC WILKERSON “DUSTBOWL SOUL”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page  

Zac Wilkerson - Dustbowl Soul

01.  Tell The Truth
02.  Back-Up Man
03.  Cruel
04.  Love Me Like You’re Losing Me
05.  The Only One
06.  Stand Up Seven
07.  Cinderella
08.  Baby Don’t Go Crazy
09.  Gateway
10.  Let Me Love You
11.  Wrapped In Blue
12.  Give Me Just A Moment
13.  Amarillo Funk
14.  Scar

COUNTRY ROCK

Für Fans von:  Brad Paisley - Bonnie Raitt -  Steve Gibbons

USA (TEXAS)

Sehr gute Stimme, aufwühlender Southern Rock Sound, routiniert arrangierte Songideen – eingespielt von einer Top Band, mit der er seit mehreren Jahren spielt, aber die mit neuem Keyboarder und Drummer zu Beginn des Jahres halbwegs runderneuert worden ist. Der texanische Songwriter ZAC WILKERSON stellt sein neues (und zweites) Album „Dustbowl Soul“ vor. Gleich der Auftakt „Tell The Truth“ gefällt mit weinender Slidegitarre und hardrockigem Upbeat. Bluesrockiges mit den Vibes der „Atlanta Rhythm Section“ (der relaxt groovende Rhythmus erinnert stark an den Klassiker „So Into You“) gibt es mit „Cruel“. Ein kleines bißchen „Midnight Special“ (CCR) habe ich auch noch erkannt. Natürlich schwierig, nicht beeinflusst zu sein von all diesen Größen, die man in der Jugend over & over gehört hat, wie er es in einem Interview mit dem „Billboard Magazine“ erzählt hat. Der Musiker selbst spielt mehrere Instrumente, darunter auch Klavier und Gitarre, und auf in diesem Song glänzt er mit einem extrastarken Country-Rock-Solo. Mit der Ballade „Love Me Like You’re Losing Me“ taucht er ein nostalgische R’n’B-Motown-Gefilde und zeigt damit gleichzeitig, wie variabel er als Songwriter ist. Vielseitig geht’s weiter mit dem Red-Dirt-Country-Rocker „The Only One“, ein Show-Off seiner Gitarrenkünste gibt er im rootsrockigen „Stand Up Seven“ und ein gewisses Faible für souligen Chicago Blues ist zu erkennen in „Cinderella“, in dem er das Wunschmädel feuchtwärmer Männerträume beschreibt. Privat ist der Musiker glücklich verheiratet und Vater zweier niedlicher Töchter, von denen sich die älteste mit 9 Jahren natürlich ebenfalls für Musik begeistert und - Anekdote am Rande - von Bandmember, Onkel und Bassist Paul Douglass zum Geburtstag eine elektrische Bassgitarren geschenkt bekommen hat. Auch der Rest der Songs ist absolut hörenswert: “Baby Don’t Go Crazy” ist ein cooler Mix aus federndem Rockabilly & gutgelauntem Western Swing, “Give Me Just A Moment” mit seinem “Boom-Chicka-Boom”-Tempo gefällt vor allem “Johnny Cash”-Fans und mit dem “Amarillo Funk” gibt es eine - was auch am Sound der Hammondorgel von Daniel Davis liegt - instrumentale Reminiszenz an die großen Klassiker von “Booker T. & The M.G.s”. Schon lange nicht mehr so ein vielseitiges Country-Rock-Album gehört!

VÖ: 04.11.16

Verfügbar: CD &  Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web:  http://www.zacwilkersonmusic.com/ & https://soundcloud.com/zac-wilkerson

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

COUNTRY VIDEO DER WOCHE

BLAKE SHELTON “CAME HERE TO FORGET”

Über Liebesbeziehungen kann er gut singen - BLAKE SHELTON war bisher zweimal verheiratet gewesen, u. a. mit der Sängerin “Miranda Lambert”. Für den gemeinsam geschriebenen Song über Blake’s verstorbenen Bruder Richie ist das Ehepaar sogar mit mehreren Awards (u. a. “Song Of The Year” bei den 2013er CMA) ausgezeichnet worden. Das aktuelle Albums des Songwriters präsentiert schnellere Uptempo-Songs und - wie das hier gezeigte “Came Here To Forget” - feinfühlige und romantische Country-Rock-Balladen.  Gute Laune ist trotzdem angesagt: Der US Sänger ist zurzeit mit  Juroren-Kollegin GWEN STEFANI (beide haben sich bei “The Voice” kennengelernt) verbandelt.

Wer den Clip hier nicht sehen kann, klickt auf diesen Link
https://vimeo.com/161958637  

BLAKE SHELTON im Web:
http://www.blakeshelton.com/

WENN DU DEN VIDEO-CLIP NICHT SEHEN KANNST, DANN HAST DU JAVA-SCRIPT  DEAKTIVIERT

AARON LEWIS “SINNER”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

CTRY ROCK

Für Fans von:  Brad Paisley - Eric Church - Rascal Flatts

USA (MASSACHUSSETTS)

Kerniger Country Rock von AARON LEWIS, der hauptberuflich in der Rock Gruppe „Staind“ spielt. „Sinner“ ist sein zweites Solo Album und im Gegensatz zum üblichen alternative-metallischen Ambiente seines Quintetts umgibt er sich hier mit Fiddles, Pedalsteel und einer Menge Yahoos. Mitgeholfen hat wie im Titelsong Outlaw-Legende Willie Nelson und in weiteren Songs wurde Lewis von Vince Gill und Alison Krauss unterstützt. Von den hochkarätigen im Studio spielenden Session Musikern vor allem dürften die Namen Pat Buchanan (Gitarre), Ben Kittermann (Dobro)und Paul Franklin (Steel Guitar) am geläufigsten sein. Highlights sind das im Juni als veröffentlichte gutgelaunte „That Ain’t Country“, der relaxt groovende „Northern Redneck“ , die southernrockige „Story Of My Life“ und das gemeinsam mit Töchterlein Zoe Jane gesungene Antikriegsdrama „Travelin’ Soldier“.

Aaron Lewis - Sinner sc

VÖ: 16.09.16

Verfügbar:  CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://www.aaronlewismusic.com/https://youtu.be/PW6UVMDmJ6I (Acoustic V)

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

 TRINITY RIVER BAND “THINGS WE DO FOR DREAMS”      Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

GOSPEL GRASS

Für Fans von:  The Dustbowl Revival - Rusty Nail Crossing

USA (FLORIDA)

Drei Mädels und zwei Boys bilden die TRINITIY RIVER BAND, die 2008 vom musikalisch begeisterten Familienunternehmen “Harris” gegründet worden ist. Das Quintett spielt astreinen Bluegrass mit der dafür typischen Besetzung aus akustischen Gitarren, Banjo, Mandoline, Kontrabass und Fiddles. Auf Drums wird verzichtet und man vermisst sie auch keinen Moment. Gesangstechnisch 1a, was das musikalische Niveau der Instrumentalisten betrifft, ebenfalls. Nach dem 2015er Gospel Album “Jump Off The Ship” gibt es jetzt wieder Bluegrass pur! Als empfehlenswerten Anspieltipps kann ich eigentlich alle 12 Lieder angeben, aber besonders gut haben mir „Between Me And Jolene“, „Time’s A Crooked Thing“, die Midtempo-Ballade “Silver And Gold”, das instrumentale „Ten Miles To Deep Gap“, die Single “Come Back Train” und der Titelsong „The Things We Do For Dreams“ gefallen.

Trinity River Band - Things We Do For Dreams

VÖ: 22.07.16

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://www.trinityriverband.com/  &  https://soundcloud.com/trinityriverband

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

JACQUELYN “AND SO IT GOES”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

COUNTRY

Für Fans von: Linda Ronstadt - LeAnn Rimes - Sheryl Crow

USA (KALIFORNIEN)

Dem 2014er Debüt “The Kiss” lässt US County Sängerin JACQUELYN das lange erwartete zweite Album “And So It Goes” folgen, seitdem die erste Single “I’m Done” bereits im Frühjahr 2015 in gängigen Country Radiostationen rauf und runter gedudelt worden ist. Die und 13 weitere Songs gibt es zu hören: Angefangen beim bluesigen Auftakt “Gimme One Chance” über den schmusigen Titelsong, das poppige “Shut Up”, den pedalsteel-getränken Kuschel-Walzer “I Let You Go” hin zum party-rockenden “Hooked On You” oder dem surfpoppigen Retro-60ies Ohwurm ist fast alles vertreten, was das Country-Genre ausmacht. Geschrieben hat die talentierte Songwriterin alles selbst - jetzt muss sich nur noch zeigen, ob DER eine Song dabei ist, der ihre Karriere nach oben schraubt. Aber wenn nicht jetzt, dann klappt es sicherlich beim nächsten Mal, da bin ich mir ganz sicher!

Jacquelyn - And So It Goes

VÖ: 29.07.16

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://jacquelynbmusic.com/  &  https://soundcloud.com/jacquelynbmusic

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

DON WILLIAMS “ONE GOOD WELL”  Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

COUNTRY

Für Fans von: John Anderson - Kenny Rogers - Roger Whitaker

USA (TEXAS)

DON WILLIAMS ist ein Country Sänger aus Texas, der schon seit den 70er Jahren unterwegs ist. Begonnen hat alles bei den “Pozo-Seco Singers”, bevor er sich aufmachte, die erfolgreiche Solokarriere zu initiieren, die ihm bis zum heutigen Zeitpunkt 17 Nummer Eins Hits in den Country Charts gebracht hat. Markenzeichen des mittlerweile 77jährigen “Rentners” ist die sonore Baritonstimme, der er auch die Bezeichnung “The Gentle Giant” zu verdanken hat. Seine Lieder sind von zahlreichen Kolleg(inn)en interpretiert worden (u. a. Johnny Cash, Kenny Rogers und sogar Pete Townshend), das Album “One Good Well” ist bereits 1989 veröffentlicht worden bei RCA Records und erfährt jetzt mit den Bonus Tracks “Flowers Won’t Grow (In Gardens of Stone)” und “If You Love Me, Won't You Love Me Like You Love Me” seine wohlverdiente Wiederbelebung.

Don Williams - One Good Well

VÖ: 15.07.16

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: www.don-williams.com  & https://youtu.be/vfSeKHSGzV8 (“Broken Heartland”)

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

CAROLYN MARK “COME! BACK SPECIAL”       Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

COUNTRY

Für Fans von: Loretta Lynn - Tori Forsyth - Angela Inglis

KANADA

CAROLYN MARK ist eine kanadische Songwriterin, die seit Anfang der 00er Jahre aktiv unterwegs ist. Hat auch zeitweilig mit der US Musikerin Neko Case das Duo “The Corn Sisters” gebildet und meldet sich nach 4jähriger Pause zurück mit dem Album “Come! Back! Special”, das sie in Eigenregie aufgenommen und produziert hat. Und genau so hört es sich leider auch an. Viele gute Ideen, brauchbare Songs, aber die Dynamik fehlt und teilweise geht es wie “Walk And Don’t Look Back” drunter und drüber, wenn ein Leadgitarrist herumdudelt, wenn es nicht unbedingt sein müsste. Eigentlich schade, weil sie für das 2009er gemeinsam mit der Band  “NQ Airbuckle” eingespielte Album “Let’s Just Stay Here” sogar mit einigen Awards der einheimischen Medien ausgezeichnet worden ist. Highlights gibt’s trotzdem: “Get It Up”, der Honkytonker  “Everything Better” und “In Another Time”.

Carolyn Mark - Come Back Special

VÖ: 08.07.16

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web:  http://carolynmark.com/  &  https://carolynmark.bandcamp.com/

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

DOUG KERSHAW “LOUISIANA MAN, CAJUN SON”       Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

BLUEGRASS

Für Fans von: Bill Monroe - Charlie Daniels - Earl Scruggs

USA (LOUSIANA)

Wenn die Rede auf die großen Maestros des Bluegrass-Genre kommt, darf vor allem der Name DOUG KERSHAW nicht aussen vor gelassen werden. Der im Januar 2016 80 Jahre alt gewordene US Musiker veröffentlicht seine Musik beretis regelmässig seit Ende der 60er und hat um die 50 Alben in der Diskographie stehen. Den Rock Fans (und auch mir) ist er wohl 1972 zum ersten Mal aufgefallen durch das herausragende Solo im Stück “Flight Of The Phoenix” vom “Grand Funk Railroad” Album “Phoenix”. Wer sich nicht von der gruseligen Frisur auf dem Cover abschrecken lässt, bekommt mit “Louisiana Man, Cajun Son” die preisgünstige Möglichkeit, sich die besten Songs des Kult-Fiddle-Champions einzuverleiben. Highlights sind “Don’t Mess With My Toot Toot”, der Country-Walzer “Real Ole Cajun Me”, der Bluegrass-Banger “Cajun Baby” und die funky “Boogie Queen”.

Doug Kershaw - Louisiana Man

VÖ: 17.06.16

Verfügbar: CD &  Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

2 humorvolle Videos: https://youtu.be/q60ezNjkKGE  &  https://youtu.be/c-Mj1mZiDRc

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

KIMBERLY MOSES “NOW AND NEVER”  Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

COUNTRY

Für Fans von:  Bonnie Raitt - Reba McEntire - Lorrie Morgan

USA (TENNESSEE)

Die US Sängerin hatte in ihrer Jugend als Rock Sängerin angefangen in einer Rockabilly Band, ist dann ins Fach Country übergesiedelt - kein Wunder - das Girlie kommt ja auch aus der Genre-Wiege schlechthin, nämlich aus Tennessee. Mit “I Love Brad Paisley” gibt sie denn auch gleich ihre Liebeserklärung ab an eine der dort ansässigen Country Legenden. Und auch wenn der Löwenanteil der 10 Songs des Debüt Albums “Now And Never” vom englischen Songwriter Vic Holdroyd geschrieben worden ist, das Scheibchen hat man direkt in Nashville aufgenommen und so ist es auch kein Wunder, dass sich dort ein paar richtig gute Session-Leute die Studioklinke in die Hand gegeben haben. Weitere Anspieltipps: Die romantischen Crooner “What Will I Do” und “Til The Night Is Through” und die Partynummer “I Need My Rock’n’Roll”, in der sie sich an ihre Anfänge rückbesinnt.

Kimberly Moses - Now And Never

VÖ: 31.05.16

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web:  https://myspace.com/kimberlymosesmusic/music/songs (Songs ihrer 2008er EP)

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

ALECIA AICHELLE “GOLDEN”       Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

COUNTRY

Für Fans von: Kelly Clarkson - Ashton Shepherd - Taylor Swift

KANADA

Der Titel “Golden” bezieht sich nicht auf eine Best-Of-Scheibe der Sängerin, sondern auf ihr güldenes Jahr, das ALECIA “Sturmtochter” AICHELLE auf ihrem Haupt spazieren trägt. Sie veröffentlicht ihr Debüt mit 10 Country-Mainstream-Schlagern, die Fans gefallen, die sich für Shania Twain oder LeAnn Rimes begeistern. Stimmlich muss sie sicherlich noch Einiges tun, um das gesangliche Niveau der Genannten zu erreichen. Die Kanadierin, die auch im Metier CMT (Contemporary Christian Music) unterwegs ist, hat bisher 3 Singles die sich alle auf dem Album befinden, unters Volk gebracht: Die Balladen “Beautiful For You” und “Without June” sowie das rockige “Fight It Out Tonight”. Die Highlights aber sind andere, nämlich der gutgelaunte mit wuselnden Violinen ausgestattete Stomper “Everybody Smile”, das storytelling übers simple “Country Life” und das relaxt groovende “With The Rain”.

Alecia Aichelle - Golden

VÖ: 25.05.16

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://aleciamusic.com/  &  https://soundcloud.com/alecia-aichelle

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

BLAKE SHELTON “IF I’M HONEST”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

BRO-COUNTRY

Für Fans von: Trace Adkins - Craig Morgan - Justin Moore

USA (TENNESSEE)

Das beliebteste Song-Thema aller Country-Rocker ist das Bier. Und so ist es auch kein Wunder, dass das neue BLAKE SHELTON Album “If I’m Honest” standesgemäss mit dem Stück “Straight Outta Cold Beer” beginnt. Ansonsten verlässt sich der erfolgreiche Songwriter und Casting-Show-Juror auf altbewährtes Songmaterial, das dafür gesorgt hat, dass die 9 Vorgänger Alben Millionen Exemplare verkauft haben. Mit der Gospel-Ballade “Savior’s Shadows” ist es ihm dieses Mal sogar gelungen, eines seiner Stück in den Formaten der christlichen Radiosender zu platzieren. Die Highlights des neuen Albums: Die aktuelle Single “Came Here To Forget”, das mountain-bluesige “Doing It To Country Songs” (mit den OAKRIDGE BOYS), der Soundtrack-Song “Freinds” (aus dem Kinofilm “The Angry Birds”) und mein persofave, das sweetsoulige “It Ain’t Easy“.

Blake Shelton - Im Honest sc

VÖ: 20.05.16

Verfügbar:  CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: www.blakeshelton.com/  & https://vimeo.com/161958637 (“Came Here To Forget”)

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

CINDY LAUPER “DETOUR”      Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Cindy Lauper - Detour

TITELVERZEICHNIS:

01.  Funnel Of Love
02.  Detour (ft. Emmylou Harris)
03.  Misty Blue
04.  Walkin’ After Midnight
05.  Heartaches By The Number
06.  The End Of The World
07.  Night Life (feat. Willie Nelson)
08.  Begging To You
09.  You’re The Reason Our Kids Are Ugly (ft. Vince Gill)
10.  I Fall To Pieces
11.  I Want To Be A Cowboy’s Sweetheart (ft. Jewel)
12.  Hard Candy Christmas (ft. Alison Krauss)

Label: Rhino Records
Web: www.rhino.com

COUNTRY POP

Für Fans von:  Trisha Yearwood - Shania Twain - LeAnn Rimes

USA

Jö da schau her! Die CINDY LAUPER ist immer wieder mal für eine Überraschung gut. Versetzte die Sängerin, die ja ursprünglich nur “just want to have fun” haben wollte, vor drei Jahren die Musikwelt in Erstaunen, in dem sie plötzlich das Blues Album “Memphis Blues” auftischte! Jetzt versucht sich die Sängerin einmal im Genre Country und das gar nicht schlecht. Die Stimme passt sehr gut – im Auftakt „Funnel Of Love“ käut sie Worte und Melodie wieder wie ein cooles Cowgirl, das gerade beginnt, den Saloon aufzumischen. Unterstützt wird das Mädel dabei von der Nashville-Studio-Session-Elite (u. a. Tom Bukovac an der Gitarre, Aubrey Haynie an Fiddle & Mandoline, Steve Nathan an den Keyboards und Willie Weeks am Bass), in einigen Songs gastieren Kolleginnen und Freunde der Sängerin. Der bluegrassige Titelsong “Detour” begeistert mit EMMYLOU HARRIS als Duettpartnerin, das humorvolle „You’re The Reason Our Kids Are Ugly“ singt sie gemeinsam mit Country Rocker VINCE GILL und so häßlich ist der doch gar nicht, werden die Ladies denken! Die weihnachtliche „Hard Candy Christmas“, die man bereits im Dezember 2015 als Single veröffentlicht hatte, wurde auch noch aufs Album gepackt. Ist okay, weil nämlich hier mit ALISON KRAUSS eines meiner Lieblings-Country-Babes singt.

Die Cover Version von „Misty Blue“ plätschert etwas langweilig vor sich hin, da bleibt die Magie von “Dorothy Moore” aus den 70er Jahren unerreicht, auch der „Patsy-Cline“-Klassiker „Walkin After Midnight“ ist etwas blass, das im Original so toll gespielte Piano kommt hier nicht so gut zur Geltung, auch wenn die Pedalsteel gut in den Gesamtsound eingebunden ist. Der Hammer ist dann „The End Of The World“ – hier singt Madame LAUPER, als ob die Welt tatsächlich jeden Moment untergeht und als ob sie – sorry – einen Schaden am Gehör hat, nämlich so was von daneben, aber das war wohl von den produzierende Fachleuten so gewollt, denn eigentlich unvorstellbar, dass solch eine Version auf die Menschheit losgelassen wird! Da ist die Apokalypse nicht weit! Gruselig!

Tolle Songs gibt es aber trotzdem genügend, nämlich „Heartaches By The Number“ (das Original hat „Guy Mitchell“ 1959 gesungen) und den Country & Western Song „I Want To Be A Cowboy’s Sweetheart“, der CINDY LAUPER als leidenschaftliche Jodel-Queen zeigt. Mit dem exzellent aufspielenden Akkordeonisten JEFF TAYLOR einer der besten Songs des Albums! Das Original hat übrigens Patsy Montana 1935 gesungen.

FAZIT: Bis auf den schrecklichen Hammer “The End Of The World”, der das Gesamtbild der Bewertung erheblich trübt, ist “Detour” ein ordentliches, abwechslungsreiches Country-Album. geworden.

VÖ: 06.05.16

Verfügbar: CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web:   http://cyndilauper.com/ &   https://twitter.com/cyndilauper

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

JACK CADE “A MURDER OF CROWS”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

CTRY FOLK

Für Fans von: Johnny Cash - Mark Lanegan -  Grant Lee Buffalo

ENGLAND

Mit dunkler sonorer Stimme beginnt JACK CADE seine Geschichtenkollektion „A Murder Of Crows“. Er singt über die intelligente „The Reading Crack Whore“, die eigentlich etwas besseres verdient hätte als ihr tristes Leben in der Abhängigkeit, den unkaputtbaren irischen Gesetzlosen und Kriegsveteranen „Thomas Lee“, um den sich auch 500 Jahre nach seinem gewaltsamen Tode Legenden bilden, die immer weiter vererbten „Dead Man’s Shoes“ und die kruden Gedanken eines unter der Erde ruhenden Geistes, der hört, wie man seinen Namen ruft, aber sich eigentlich sehr wohl fühlt in aller Abgeschiedenheit unter dem „Yella Green Grass“. Die digitale Kopie des englischen Songwriters, der bei den Aufnahmen von der Violinistin Barbara Bartz und dem Slidegitarristen Ben Cox-Smith begleitet wurde, beinhaltet 9 Songs, wer sich die CD besorgt, bekommt 3 Bonus Tracks inklusive.

Jack Cade - A Murder Of Crows

VÖ: 08.04.16

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web:  http://www.jackcade.com/  &  https://myspace.com/jackcade/music/songs

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

SISTER HAZEL “LIGHTER IN THE DARK”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Sister Hazel - Lighter In The Dark

01.  Fall Off The Map
02.  That Kind Of Beautiful
03.  Karaoke Song (feat. Darius Rucker)
04.  Something To Believe
05.  Kiss Me Without Whiskey
06.  Almost Broken (feat. Jillian Jacqueline)
07.  Take It With Me
08.  We Got It All Tonight
09.  Danger Is Real
10.  Prettiest Girl At The Dance
11.  Thoroughbread Heart
12.  Run Highway Run
13.  Back To Me
14.  Ten Candle Days

Label: www.averagejoesent.com

COUNTRY ROCK

Für Fans von:  Florida Georgia Line - Lynyrd Skynyrd - Diamond Rio

USA (FLORIDA)

Bereits im Dezember hat die Single “We Got It All Tonight” das neue (und neunte) Studio Album der Südstaaten Country Rock Gruppe SISTER HAZEL angekündigt. 14 neue Songs gibt es 5 1/2 Jahre nach dem letzten Release auf “Lighter In The Dark”. Highlights sind “That Kind Of Beautiful”, der Honkytonker “Kiss Me Without Whiskey”, der slidegitarrenlastige Red-Dirt-Crooner “Take It With Me”, die Ballade “Almost Broken” mit Newcomer-Girlie JILLIAN JACQUELINE. Im “Karaoke Song” gastiert zudem Gesangeskollege DARIUS RUCKER, der sich artig im Twitter-Account der Band bedankt, dass er zu den Aufnahmen des Albums eingeladen worden ist. Wundervoll auch die sentimentale Country-Folk-Ballade “Ten Candle Days” und in “Prettiest Girl At The Dance” verbreitet das Quintett, das bereits seit über 20 Jahren in unveränderter Besetzung zusammenspielt, zudem lange nicht mehr gehörte Westcoast-Atmosphäre auf, wie man sie früher von den “Eagles” kannte.

INFO:  SISTER HAZEL haben sich 1993 in Gainesville im Bundesstaat Florida gegründet. In der Band spielen KEN BLOCK (Vocals, Gitarre), JETT BERES (Bass, Backing Vocals), ANDREW COPELAND (Gitarre, Backing Vocals), RYAN NEWELL (Gitarre, Backing Vocals) und MARK TROJANOWSKI (Schlagzeug). Ich  habe ich die Band entdeckt, als ich die Cover Version “Let Your Love Flow” (Original: The Bellamy Brothers) auf dem Soundtrack zum 1997er “Clay Pigeons” gehört habe. Bekannte Musikformationen aus Gainesville sind u. a. “Against Me!”, “Tom Petty & The Heartbreakers”,  “Less Than Jake” und die Pop- Punker von “Rehasher”. Weniger bekannte aber auch nicht zu verachtende Bands sind die Girl Group “Guts”, “Hot Graves”, “Mental Anguish”, “Government Breakdwon”, die Depressive Metallurgen “Gaul” und “Squiggle Dot”.

VÖ: 19.02.16

Verfügbar: CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web:  http://www.sisterhazel.com/  &  https://twitter.com/sisterhazelband

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

ZANE WILLIAMS “SNAPSHOTS”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Zane Williams - Snapshots

01.  Here’s To You
02.  Little Too Late
03.  Texas Like That
04.  Damned
05.  Wine Into Water
06.  Ride With Me
07.  Jayton And Jill
08.  Back Porch Band
09.  Hands Of A Workin’ Man
10.  She Is
11.  While I Was Away
12.  Overnight Success
13.  On A Good Day
14.  87 Chevy 4 X 4
15.  Pablo And Maria
16.  99 Bottles

COUNTRY ROCK

Für Fans von: Brad Paisley - Ricky Scaggs - The Mavericks

USA (TEXAS)

Guter Mainstream-Country-Rock ist selten geworden. Der Texaner ZANE WILLIAMS ist einer der Vertreter in der Tradition von Brad Paisley oder Billy Currington, der mit Fiddles, Pedalsteels, Mandolinen und elektrischen sowie akustischen Gitarren unterwegs ist, bisher 5 Studio Alben veröffentlicht hat und jetzt mit seinen “Snapshots” die interessantesten und besten Songs seiner Diskographie vorstellt. Ein bombastische Kollektion für Country Rock Liebhaber, weil spätestens schon beim dritten Hörgang die meisten Songs im Ohr haften bleiben. Die Highlights: Der Auftakt „Here’s To You“, der Ohrwurm „Little Too Late“, die bluesgrassige „Back Porch Band“, die staubige Americana-Ballade „Texas Like That“ und – klar – die Rocker „Damned“ und „Overnight Success“, in dem der Musiker zudem einen seiner ganz scharfen Gitarrensoli auspackt, der sogar den alten Hounddogs Jimmy Reed und Waylon Jennings Freude gemacht hätte. Ganz ruhig wird’s in der melancholischen Ballade über Pablo Escavado und seine versprochene Braut Maria, die in Texas im eiskalten Winter von 1865 bei der Überquerung eines reissenden Flusses ums Leben gekommen war und deren Wehklagen man von Zeit zu Zeit der Legende immer noch hören kann. Am Ende des tollen Albums steht der durstige und trinkfeste Honkytonker „99 Bottles“. 

VÖ: 22.01.16

Verfügbar: CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: http://zanewilliamsmusic.com/  &  https://twitter.com/ZaneTheSinger

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

HOT BUTTERED RUM “THE KITE & THE KEY, Part 1 & Part 2”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

BLUEGRASS

Für Fans von:  Railroad Earth - Ekoostik Hookah - Ricky Scaggs

USA (KALIFORNIEN)

HOT BUTTERED RUM sind eine Ende der 90er Jahre vom Gitarristen Nat Keefe und dem Multinstrumentalisten Erik Yates gegründete Bluegrass Band aus San Francisco, die bereits auf sämtlichen kontinentalen Festivals zu Gast war und auch in unregelmässiger Folge herausragende Musikalben unters Volk bringt. Im November 2015 gab es die EP “The Kite & The Key, Part 1”, der das Quintett jetzt “Part 2” folgen lässt. Wieder gibt es 6 wundervolle Genre-Perlen, die zwischen kraftvollen Power-Arrangements und zarten Mountain-Music-Balladen pendeln. Die Highlights der beiden EPs: Die Love-Story “Maybe I Just Feel That Way”, der zauberhafte Country-Walzer “First Rodeo”, der Honkytonk-Dancer “You Be The Fiddle” und die schnelleren von Banjos, Violinen und Mandolinen dominierten “Pig In A Pen” und “Ramshackle Shack On The Hill” von der zweiten EP.

Hot Buttered Rum - The Kite Part 2

VÖ: 20.11.15

Verfügbar: CD & Digitale EP

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://www.hotbutteredrum.net/  &  https://twitter.com/hotbutteredrum

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

JANA KRAMER “THIRTY ONE”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

COUNTRY

Für Fans von:  Blues - Blues Rock - Acoustic Blues - Rock

USA (MICHIGAN)

Tolles neues Album von JANA KRAMER, einer US Country Sängerin, die vor allem TV-Serien-Fans auch als Schauspielerin der Serie “One Tree Hill” bekannt ist, wo sie seit der 4. Staffel in der Rolle als “Alex Dupre” bis zum Serienende präsent gewesen ist. In ihren Drehpausen beweist sie sich auch als ernstzunehmende Sängerin, dem guten 2012er Debüt Album hat die junge Mutter (hat im August ein Mädchen zur Welt gebracht) im Oktober letzten Jahres mit “Thirty One” einen ebenfalls hörenswerten Nachfolger  veröffentlicht. 11 Songs gibt es, wer die Möglich hat, sich die Deluxe Edition der “Target”-Einkaufskette zu besorgen, bekommt 4 Stücke zusätzlich. Highlights: Die Country Rocker “Boomerang”, “Don’t Touch My Radio”, “I Won’t Give Up” (nur Deluxe!) und “Bullet”, einem starken Duett mit dem “Aerosmith”-Frontman STEVEN TYLER.  

Jana Kramer - Thirty One_1

VÖ: 09.10.15

Verfügbar: CD & Deluxe CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://www.janakramer.com/  &  https://twitter.com/kramergirl

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

 ERIC CHURCH “MR MISUNDERSTOOD”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Eric Church - Mr. Misunderstood

TITELVERZEICHNIS:

01.  Mr. Misunderstood
02.  Mistress Named Music
03.  Chattanooga Lucy (ft. Joanna Cotten)
04.  Mixed Drinks About Feelings (ft. Susan Tedeschi)
05.  Knives Of New Orleans
06.  Round Here Buzz
07.  Kill A Word
08.  Holdin’ My Own
09.  Record Year
10.  Three Year Old

Label: Universal Music Group
Web: www.universalmusic.com

COUNTRY ROCK

Für Fans von:  Shooter Jennings - Brad Paisley - Jake Owen

USA

Schon lange keinen mehr mehr gehört, der die Wortr so dehnt und wiederkäut wie der Cowboy ERIC CHURCH. „Mr. Misunderstood“ ist sein neues Studio Album und gleich im Titelsong geht die Post ab – ein rockiger Mix aus Country, Red Dirt und Americana und während ich diese ersten Zeilen in die Tastatur hämmere, zieht der Musiker wie zur Bestätigung gleich noch mal im selbigen Song das Tempo an. Seitdem ich den Mann aus North Carolina im Jahr 2009 entdeckt habe, verfolge ich seinen Werdegang und der Titelsong des damaligen zweiten Albums – ein Liebeszoll an seine Heimat – ist noch heute einer der besten Country Rock Songs der letzten Dekade. Auch der neue Stoff überzeugt glatt – mit schnarrender „Willie-Nelson“-Stimme erzählt er in der Gänsehaut-Ballade von der „Mistress Named Music“ – ein fetter femininer Backing Chor löst ein satten Gitarrensolo ab und setzt das i-Tüpfelchen auf die starke Ballade – die Satzgesänge werden  von Andrea Davidson und  Rhiannon Giddens (yep, das ist die Frontfrau der “Carolina Chocolate Drops”) beigesteuert – die funky „Chattanooga Lucy“ wird begleitet von der Country Sängerin  & Songwriterin JOANNA COTTEN (hat bereits eine Menge Songs für „Melissa Etheridge“ und „LeeAnn Rimes” geschrieben). Danach gibt’s das wunderschöne Duett “Mixed Drinks About Feelings” von ERIC und der Blues Musikerin SUSAN TEDESCHI, in bester „Allman-Jessica-Brothers“-Tradition und mit akustischen Gitarren startet der Southern Rocker „Knives Of New Orleans“. Gefühl geht auch: „Holdin’ My Own“ und „Three Year Old“ sind zauberhafte vorweihnachtliche Musikplätzchen, die das mit 38:42 leider nur sehr kurz geratene Album bestens abrunden. Egal – danach gebe ich mir gleich mal das geile 2013er Live Album „Caught In The Act“, auf dem es seine besten Songs kompakt gibt. So long fellow – bis zum nächsten Album im (hoffentlich) nächsten Jahr. Im Frühjahr 2016 lässt sich der gute Erich erst einmal im deutschsprachigen Raum sehen für drei Konzerte (Hamburg, München und Zürich). Und abschliessend noch die Meldung: Produziert hat wie beim Vorgänger JAY JOYCE und er hat auch dieses Mal wieder einen exzellenten Job gemacht.

VÖ: 10.11.15

Verfügbar: CD & Vinyl & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: http://ericchurch.com/  &   https://twitter.com/ericchurch  & https://vimeo.com/121845387

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

TAMARA LAUREL “RUNAWAY” (EP)  Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

SONGWRITER

Für Fans von: Dolores O’Riordan - Amy Macdonald - Paloma Faith

USA (WASHINGTON)

<his first name is my cocaine - his kiss my whiskey” singt TAMARA LAUREL in “Whiskey” und steigert die Ballade am Ende zum epischen Crescendo. Toller Mix aus Country-Rock und Mainstream-Pop, den die brünette Sängerin offeriert. Die Debüt EP “Runaway” zeigt die abwechslungsreichen Songwriter-Qualitäten des Girlies aus einer Kleinstadt im Bundesstaat Washington. Geholfen haben Lincoln Cornshucker (Schlagzeug), Miles Cole (Bass) und Scott Morgan (spielt eine traumhafte schöne Slidegitarre in “Come On Come On”) - die 7 Songs (TT: 28:28) machen auf jeden Fall Lust auf mehr und der Titelsong schon nach dem zweiten Anhören süchtig nach dieser feinen Stimme, die mich hier ansatzweise an den grossartigen Gesang von der leider schon lange nicht mehr praktizierenden Katharina Franck erinnert. Auf soundcloud gibt’s den Stream aller Titel!

Tamara Laurel - Runaway

VÖ: 16.10.15

Verfügbar: CD & Digitale EP

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://www.tamaralaurel.com/ & https://soundcloud.com/tamaralaurel

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

STEFAN SAFFER “SINGERS & PLAYERS”     Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Stefan Saffer - Singers And Players

TRACKLISTING:

01. Singers And Players
02.  Scars
03.  Better Than A Broken Heart
04.  House Of Rain
05.  Angel From The Jersey Shore
06.  Cold Blue Rain
07.  I’m Broke (But I’m Not Broken Yet)
08.  Paper Moon
09.  From Rebellion To Redemption And Then Back
10.  The Rhythm Of The River

Label: Time Zone Records
Web: www.timezone-records.com

ALTERNATIVE COUNTRY

Für Fans von:  Steve Earle – Bob Seger – Lee Amos

DEUTSCHLAND

Neben all den Popmäuschen und Schlagerfuzzis gibt es doch immer mehr Tonträgerfirmen, die richtig gute Musiker unter Vertrag nehmen und es diesen Künstlern ermöglichen, mit der Veröffentlichung ihrer Musik sich einem wesentlich größeren Publikum mitzuteilen, auch wenn der „real good stuff“ von den deutschen Medien immer noch sehr stiefmütterlich behandelt wird. STEFAN SAFFER ist einer der „neuen“ Songwriter, die bei uns einen tiefen Eindruck hinterlassen haben. Sein Album heißt „Singers & Players“ und von diesen hat er eine hochkarätige Riege an Musikern und Interpreten versammelt, um seine Songs aufzunehmen

Beim Hören des Titelsongs kommt die erste Überraschung: Astreiner Americana-Alternativ-Country-Folk mit Fiddeln, Banjos und weiteren akustischen Instrumenten und eine Stimme, die ich eher den US-Legenden Steve Earle oder John Fogerty zugeordnet hätte als einem deutschen Barden. Das deepsoulige Intro von „Scars“ führt hinein in eine Roots-Rock-Ballade mit toller atmosphärischer Dichte, im Hintergrund schwebt ein gefühlvoller Orgelsound (Marius Licht), der an die Musik des „Heartland“-Rockers “Bruce Springsteen” erinnert, und mit LISA LOWELL ist bei den Backing Vocals sogar eine frühere Mitstreiterin vom “Boss” zu hören.

Richtig Dampf macht der Country-Rocker „Better Than A Broken Heart“ (180 bpm) – irgendwie erinnert’s mich an den „Dire-Straits“-Fetzer „Twistin’ By The Pool“ (beide ein Tempo von 181 bpm)! „Bob-Seger“-Fans werden bedient mit dem wundervollen Uptempo-Song „House Of Rain“, der gefühlvolle Vortrag von STEFAN SAFFER und die im Hintergrund weinende Pedalsteel, gespielt vom Multiinstrumentalisten ALEX WURLITZER (der Musiker ist nicht verwandt & verschwägert mit dem legendären Instrumentenbauer) schaffen romantisch-kuschelige Country-Rock-Atmosphäre. Einer der schönsten Songs des Albums! Und einer von dem man sich wünscht, dass er ewig in der Repeat-Schleife läuft.

Aber die Kurve geht noch weiter nach oben: „Angel From The Jersey Shore“ kombiniert Reggae-Grooves und Tex-Mex-Trompete, feinsten Swamp-Blues-Rock gibt es mit „I’m Broke (But I’m Not Broken Yet)“ – Herr Wurlitzer, der auch das Album produziert hat, bringt sich mit tollem Dobro- und Banjospiel ein. Ein starkes Stück „Americana“ gibt es noch mit „Papermoon“ – die funky Gitarrenlicks ab Minute 02:02 haben mich regelrecht umgehauen! Das Saxophonsolo von Erik Heimannsberg läutet mit einer tollen Bridge das furiose Finale des Songs ein. Paradiesische Lagerfeuer-Atmo im Country-Folk-Walzer „From Rebellion To Redemption And Then Back” – der Leipziger Sänger haucht seinen Text mit gefühlvoller Reibeisenstimme ins Mikro und setzt in der finalen akustischen Ballade „The Rhythm Of The River“ noch einen oben drauf und ich muss mich kneifen – nein das ist keine neue CD von „Bruce“, sondern „Singers & Players“ von STEFAN SASSER aus Leipzig, der mit dieser CD ganz klar einer der Anwärter auf den Titel „Album des Jahres“ ist.

FAZIT: Country Musik aus Deutschland – Kitsch & Pathos – stimmt seit dem großartigen Album „Singers & Players“ von STEFAN SAFFER nicht mehr. Der Songwriter aus Leipzig hat ein herausragendes Album aufgenommen und mit ALEX WURLITZER hat – und da übertreibe ich wirklich nicht - einer der vielseitigsten deutschen Musiker an den Studioreglern gesessen – ihm gebiert neben der Hauptrolle des Sängers der Löwenanteil an diesem starken Album.

VÖ: 25.09.15

Verfügbar: CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: https://www.youtube.com/user/Saffer65  &  https://soundcloud.com/stefan-saffer-music

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten  1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Martina McBride - Hits And More

Weitere Country CDs findest Du im Country-Verzeichnis

Im Country-Verzeichnis gibt es weitere Infos von erstklassigen Country CDs,
u. a. sind das “For A Minute” von Michael C. Kent, “Same Trailor Different Park” von Kacey Musgraves, “Uncaged” von der Zac Brown Band,
“Old Moon” von Emmylou Harris & Rodney Crowell, “Blown Away”
von Carrie Underwood und der Soundtrack der TV-Serie “Nashville”.