www.music-newsletter.de

In der Rubrik CD des Tages findest Du immer ab 12 Uhr Mittags (High Noon) das Album, das am Vortag in der Redaktion gehört wurde und mit dem besten Notendurchschnitt aller angehörten Alben bedacht wurde. Dabei kann es sich an dieser Stelle auch durchaus um ein älteres Album handeln.

CD des Tages

Web Radio

CDs der Woche

Genres

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

Washburn Parallaxe

Amistar Guitars hat sich umbenannt in Leewald Resophonic guitars

 

 

 

THE UNIVERSE BY EAR “THE UNIVERSE BY EAR”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

The Universe By Ear

TRACKLISTING:

01.  Been Here Before
02.  Where All Sheep Are Black
03.  Temperamental Apathy
04.  Follow The Echo
05.  Fall
06.  Bad Boy Boogie
07.  Euphoria
08.  Lessons From An Ordinary World
09.  Sand ...
10.  ... And Dust
11.  Loudest Gorilla In The Cage
12.  Transitional Hairdo

Label: Sireena Records

NEO PROG ROCK

Für Fans von:  Yes - Gentle Giant - Rush - Ozric Tentacles

SCHWEIZ

Ein relativ neuer Name taucht auf im rockmusikalischen Universum – THE UNIVERSE BY EAR – passender Name zur Einleitung – stellen ihr zweites selbstbetiteltes Studio Album vor – ein krachender Mix aus Alternative Rock, Psychedelic Art-Prog und einigen fetten Riff Rockern. Beispielhaft dafür steht der „Bad Boy Boogie“, der mich zunächst vor allen vorangegangen Songs begeistert – wechselnde Rhythmen, knackiger Headbanger Groove im zeitlosen Sound der 70er/80er/90er. Das nachfolgende „Euphoria“ sorgt für ebendiese mit frickelndem Beat, der so manchem Schlagzeuger einen Knoten im Handgelenk verursachen würde, dazu kommen spacige Synthie-Klänge und bunt-schillernde „sgt. pepper“ige Satzgesänge, die exzellent arrangiert sind – das rauschende Finale entfällt zugunsten eines überraschenden neo-psychedelischen Outros, das überleitet zum nächsten aufregenden Uptempo-Cracker „Lessons From An Ordinary World“, der gesangstechnisch und musikalisch in das hochgeistige Niveau klassischer Prog-Rock-Bands (a la „Yes“, „Gentle Giant“ oder „Rush“) abdrifted. Am Anfang des Albums waren meine Gedanken noch <na, ja – nicht schlecht – muss man nicht unbedingt darüber schreiben>, aber spätestens seit diesem genialen Konstrukt ist mein Mitteilungsbedüfnis immens gewachsen – THE UNIVERSE BY EAR – eine Band, die jeder kennen sollte, der sich nur halbwegs für großartige Rock Musik begeistert. In der Gruppe spielen Pascal Grünenfelder (Bass, Vocals), Stefan Strittmatter (Gitarre, Vocals), Beni Bürgin (Drums, Percussion, Vocals) – das Trio hat seinen Sitz im schweizerischen Basel, hat 2017 ein Debüt Album veröffentlicht, das ich noch nicht kenne, das aber digital wie auch das neue Werk im bandcamp-Profile der Band verfügbar ist, seit Ende Oktober ist das 2019er Album „The Universe By Year“ auch als CD zu bekommen. Der Party Rocker „Transitional Hairdo“ beschließt den Reigen und knüpft aufgrund des fast ähnlichen Tempos von 193 bpm an den Opener „Been Here Before“ an, womit einem unmittelbaren zweiten Album-Durchlauf nichts im Wege steht.

VÖ: 25.10.19

Verfügbar: CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

 Web:  https://theuniversebyear.bandcamp.com/album/the-universe-by-ear-2019

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten 1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Kollektion

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Startseite

Web Radio

Impressum

Datenschutz

www.music-newsletter.de

www.music-newsletter.de

www.music-newsletter.de

www.music-newsletter.de