www.music-newsletter.de

Du befindest Dich in der Rubrik NEUE DEUTSCHSPRACHIGE CDs. Hier sind die Rezensionen aller deutschsprachigen CDs, die in den letzten vier Wochen besprochen worden sind. Infos zu älteren deutschsprachigen CDs findest Du beim Link “Verzeichnis”.

Deutsche CDs

Übersicht

Verzeichnis

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

 

 

 

ARRESTED MIND “FRONTAL”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page  

Arrested Mind - Frontal

TRACKLISTING:

01.  Neue Braune Mitte
02.  Gegen die Wand
03.  Impuls
04.  Schublade
05.  Bis die Füsse bluten
06.  Hau ab
07.  Spreader Of Fear

LINE UP:

Michael Thienel (Guitar)
Bernd Walter (Bass)
Sascha Niessner (Vocals)
Lars Bischoff (Guitar)
Simon Ries (Drums)

DEITSCH METAL

Für Fans von:  Clawfinger - Jolly Roger - Arrestor Hook Down

DEUTSCHLAND

„Bis die Füsse bluten“ lautet einer der Titel der CD. Muss ein Schlagzeuger komponiert haben. Kommt aber vielleicht auch von der Ultra-Langstreckenläuferin Martina Hausmann, die oft gutgelaunt manchmal 100 km am Stück läuft und das über Berge und durch Schluchten, egal ob in Deutschland oder in Griechenland. Aber ob das Mädel musikalisch ist, weiß ich gar nicht mehr, ist schon ne Weile her, dass ich sie mal persönlich kennen gelernt habe in ihrer Jugend, ha, ha. Scherz beiseite. „Schublade“ aufgezogen und heraus kommt eine deutsche Band namens ARRESTED MIND, die mit dem mörderisch hämmernden „Clawfinger“-Brüderchen „Gegen die Wand“ einen weiteren saugeilen Titel im Programm hat. 19:33 Minuten lang gibt es auf der EP voll auf die Glocke! Stilistisch würde ich sagen: Hard-Metalcore-Heavy-Alternative-Speed-Thrash-Rock mit deutschen Texten <ihr geht mir auf den Geist> dröhnt Sascha Niessner und <bist du bereit, den letzten schritt zu wagen – bist du bereit, die konsequenz zu tragen> - yep, bin ich und daher setzte ich die EP „Frontal“ in diesem Monat ganz oben auf die Stufe, nämlich auf die ein güldenes „EP des Monats“ gemeisselt worden ist. Im Quintett spielen die Gitarristen LARS BISCHOFF und MICHAEL THIENEL (die geile Riffs drauf haben und im Gegensatz zu vielen anderen Metal-Scheiben gibt es auch auch ein paar echte Hammer-Soli zu hören), BERND WALTER (Bass) und Chefknüppel SIMON RIES (Drums). Highlights: Schwierig, weil eigentlich alle 7 Tracks sehr gut gefallen, aber ich stelle mal das ganz oben zuerst genannte groove-metallische Monster an die Pole Position und das habe ich mir gleich mal mehrere Male hintereinander in die Birne gekloppt. An zweiter Stelle kommt die „Neue Braune Mitte“, bei der es nicht um den FC St.Pauli geht. Hier bekommen ein paar sich zum Glück noch immer in der Minderheit befindenden lächerlichen Witzfiguren schön ordentlich ihr Fett ab. Wer die metallischen Hymnen mitgrölen möchte, die Texte gibt es im 8seitigen Inlay und ich hoffe, da gibt es demnext noch etwas mehr von diesem hypergeilen Fünfer aus Kulmbach! Und laut Label-Info gibt es die Truppe schon seit über 20 Jahren. Näh! Kann doch gar nicht sein, dass eine Band so lange nichts hat von sich hören lassen und dann auch noch unverschämter Weise so frisch & blutjung klingt!

VÖ: 24.03.17

Verfügbar: CD & Digitale EP

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: http://www.timezone-records.com/kuenstler/details/arrested-mind/

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

DEUTSCHSPRACHIGER VIDEOCLIP

TIM BENDZKO “KEINE MASCHINE”

Es ist ihm zwar nicht gelungen, die Welt zu rett’, aber TIM BENDZKO ist immer noch unterwegs als Botschafter der deutschsprachigen Pop Musik und mittlerweile kann man ihm sogar das Zeugnis “sehr gut” ausstellen. Am 21. Oktober hat er sein inzwischen drittes Studio Album “Immer noch Mensch” veröffentlicht und daraus gefällt mir vor allem sein aktueller Hit “Keine Maschine” sehr gut.

Wer den Clip hier nicht sehen kann, klickt auf diesen Link:
https://vimeo.com/181910137

TIM BENDZKO im Web:
http://www.timbendzko.de/

WENN DU DEN VIDEO-CLIP NICHT SEHEN KANNST, DANN HAST DU JAVA-SCRIPT  DEAKTIVIERT

LA BRASS BANDA “AROUND THE WORLD”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page  

LaBrassBanda - Around The World

TRACKLISTING:

01.  Indian Explosion (Bauwagn)
02.  Australien
03.  Ujemama
04.  Alarm
05.  Johnny
06.  Africa
07.  Africa
08.  Scheena Dog
09.  Cadillac
10.  LaBa
11.  Nacht

Label: RCA Records (SME)

WORLD CROSSOVER

Für Fans von: Hubert V. Goisern - Goran Bregovic - Gogol Bordello

DEUTSCHLAND

LA BRASS BANDA habe ich vor einigen Jahren erstmals gehört, fand die Mischung aus Volx-Rock’n’Roll und weltmusikalischem Ambiente ganz cool. Ein bißchen später habe ich sie Live erlebt und bin dann enttäuscht gewesen, weil sie das musikalische Niveau der Studioaufnahmen nicht mal ansatzweise auf die Bühne transportiert haben. Jetzt also wieder ein neuer Versuch mit dem Album „Around The World“, das einen Streifzug durch 5 Kontinente unternimmt. Los geht’s mit der pumpenden Brass-Power einer „Indian Explosion (Bauwagn)“ und der Beiname und zart im Hintergrund zu hörende Tablas verraten, dass es sich hier thematisch wohl nicht um die nativen Ureinwohner von Amerika dreht. Die Band verrät Details aus den Gründerjahren der Band und wie sich der lange Weg zum jetzigen Bekanntheitsgrad mit Geduld und Spucke (die beim Blasen der Instrumente ein wichtige Rolle spielt) und vor allem harter Arbeit erspielt worden ist. Abwechslung ist Trumpf: Im stark groovenden „Australien“ (137,1 bpm) gibt’s natürlich den Klang eines Didgeridoo zu hören, „versteckte“ Ska-Elemente in „Ujemama“ und im latinesk angehauchten „Alarm“ will ich spontan den altbekannten „La Bamba“-Schlachtruf einstreuen. Stattdessen konzentriere ich mich auf „Johnny“, dessen Gedanken sich mir aber leider nicht entschließen, weil untertitelte Sprechblasen fehlen, musikalisch gibt es ein Gemisch aus Roots-Reggae und sonoren Männergesängen, die sich gut ins Gesamtbild einfügen. Ein Highlight des Albums ist das in „Africa“ gezündete Feuerwerk – brillante Funk-Grooves paaren sich mit gut nachvollziehbaren Ohrwurmmelodien im Refrain. Auch Bayern gibt seine Visitenkarte ab im knalligen Polka-Popper „Scheena Dog“ und wer genau hingehört, erkennt natürlich in der Grundidee das Original von US-Songwriter Billy Joel („We Didn’t Start The Fire“).

VÖ: 24.02.17

Verfügbar: CD & Vinyl & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: http://www.labrassbanda.com/  &  https://youtu.be/E5u-GbsCy-w  (“Indian Explosion”)

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

RD “FRÜH IM HOTEL”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page  

RD - Früh im Hotel

TRACKLISTING:

01.  Früh Im Hotel
02.  Marathon
03.  Beinah ganz direkt
04.  Bahnballade
05.  Alte Leier
06.  Die Bank
07.  Geständnis
08.  Münchner Freiheit
09.  Lied vorm Schlafengehn
10.  Gebrauchsanleitung
11.  Es war einmal

CHANSON POP

Für Fans von:  Reinhard Mey - Klaus Hoffmann - Hannes Wader

DEUTSCHLAND

Kennt Ihr das? Eine Platte (oder CD), die ganz besonders geeignet ist, am Sonntag Morgen gehört zu werden. Das Hirn noch nicht belastet von kommenden Tagesereignissen, der Kopf noch leer – weitab von jeglichen beeinflussenden Gedanken. „Früh im Hotel“ ist so ein Album, bei dem der physische und psychische Zustand förderlich ist, um die Vielfalt der gebotenen Eindrücke besonders gut aufzunehmen. Sozialkritische intelligente Texte, filigran-artistisch und doch gut verständlich arrangierte Musik und ganz oben steht die angenehme warme Stimme des Songwriters, der unaufgeregt mit seinem Sing-Sang-Sprechgesang durchs Album schwebt. Das komplette Päckchen erinnert mich an die Lieder von Reinhard Mey, Hannes Wader oder sogar Hans Söllner. Hinter den Initialen RD steckt ein gewisser Rainer Doering, den Film- und vor allem „Star Wars“-Fans – wenn sie die deutsche Synchro gesehen haben – schon unbewusst wahrgenommen haben. Der Mann ist auch deutscher Schauspieler und überwiegend als Synchronsprecher aktiv und er hat im 6. Teil der Sternensage „Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith“ die deutsche Stimme des militärischen Separatisten General Grievous gesprochen. Zuletzt war er zu hören im 2016er Blockbuster „Southpaw“, als er die Stimme des US Boxers Roy Jones Jr. verdeutscht hat.

Jetzt hat der passionierte Violinist und Gitarrist, dessen Leidenschaft schon immer der Musik und dem Gesang gehört hat, 11 unterhaltsame Eigenkompositionen aufgenommen, die sich angenehm abheben vom allseits üblichen Schlager- oder Pop-Gedöns. Sehr gut gefallen mir vor allem die gutgelaunte „Alte Leier“ mit seinen groovenden Honkytonk-Vibes, die sentimental bezaubernde Ballade „Die Bank“, die auch im 16seitigen Booklet (in dem es sämtliche Texte gibt) fotografisch abgebildet ist, die humorvolle Liebeskomödie „Münchner Freiheit“ und die gemütlich schaukelnde akustische Songwriter-Folk-Perle „Lied vorm Schlafengehn“. Wer sich darüber hinaus mal umgucken will, welche Rollen Rainer Doering gesprochen hat: https://www.synchronkartei.de/sprecher/133

FAZIT: Ein charmantes deutschsprachiges Album von Synchronsprecher und Schauspieler RAINER DOERING, der den Traum vom eigenen Solo Album wahr gemacht und mit viel Liebe zum Detail (und mit ein paar exzellenten Musikern) ein wundervolles Highlight des Jahres 2016 veröffentlicht hat.

VÖ: 01.07.16

Verfügbar: CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Webseite des Labels: http://www.dr-music-promotion.de/?p=8888

TOURDATEN

Info-Notiz am Rande und auch weil schon einige Anfragen diesbezüglich gekommen sind: Dr. Music und das Unternehmen “Dr. Music Promotion” sind nicht verwandt oder verschwägert. Zumindest bisher noch nicht, ha ha!

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

RANTANPLAN “LICHT UND SCHATTEN”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page  

Rantanplan - Licht Und Schatten

TRACKLISTING:

01.  D
02.   Schattenmensch
03.  Revolution (feat. Emma G.)
04.  Sonnenkopf
05.  Hörbie
06.  Mein Herz hängt an der Reeperbahn
07.  Kiel
08.  Geisterfahrer
09.  Krokodilstränen
10.  Konfessionen eines Nietenpunks
11.  Explosion
12.  Zur Liebe zu Fuß

Label: Drakkar Entertainment

ROCK & SKA-PUNK

Für Fans von: Jupiter Jones - Beatsteaks - Rasta Knast

DEUTSCHLAND

Fand ich irgendwo saucool, dass sich eine deutsche Punk Band mit dem Namen meines Lieblingshundes geschmückt hatte. Für mich waren Comics die hochgeistige Literatur der 60er, 70er und sogar noch 80er, bis mir dann die ersten Bücher von Stephen King und der starke Wälzer „American Psycho“ in die Hände fielen. Klar, natürlich habe ich auch Lucky Luke gelesen und genau in dessen Abenteuern lief ein etwas doofer Wautzi namens „Rantanplan“ herum, der nicht nur den Helden, sondern so ziemlich auch alle Anderen (vor allem die noch dooferen Daltons) nervte. Seit 1995 gibt es eine Hamburger Gruppe gleichen Namens, so ziemlich regelmäßig alle zwei Jahre gibt es (wie den Comic) auch ein neues Album des Quartetts, bei dem nur noch Sänger & Gitarrist Thorben Meissner von der ursprünglichen Besetzung übrig geblieben ist. „Licht und Schatten“ ist – wenn ich richtig mitgezählt habe – die Nummer Zehn in der Longplay-Diskographie und bietet 12 neue druckvolle Songs, die mit pubrockigen Bläsersätzen („D“), tempomachender Oi!-Ska-Power („Revolution“), fetten breitwändigen Gitarrenriffs („Mein Herz hängt an der Reeperbahn“) und starken Ohrwurmmelodien („Krokodilstränen“) ausgestattet sind und es gibt sogar einem recht cool schaukelnden Reggae-Rock-Steady-Rocker („Explosion“). RANTANPLAN spielen heutzutage sehr eingängigen und partytauglichen Rock und verleugnen ihre usprüngliche Ausrichtung Ska-Punk natürlich nicht, wobei ich einfach der Meinung bin, dass das hier Dargebotene nichts mehr mit dem originären Punk zu tun hat, bei dem Musiker gerade mal drei Akkorde spielen konnten und gegen Alles rebellierten, was ihnen in die Quere kam. Die Boys hier sind versierte Musiker, die sich auch musikalisch von Album zu Album steigern und mit „Licht und Schatten“ wieder mal die Meßlatte für folgende Veröffentlichungen etwas höher gelegt haben. Verfügbar sind CD, Vinyl (500 Stück), ein limitiertes Box-Set (mit Bonus CD, Bluetooth Speaker, 7“ Vinyl, Fotocard, Sticker, auch auf 500 Exemplare begrenzt) und natürlich die digitale Kopie.

VÖ: 13.01.17

Verfügbar: CD  & Vinyl & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: http://www.rantanplan-sucks.de/  &  http://www.drakkar.de/de/r/194-rantanplan.html

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

BETONTOD “REVOLUTION”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Betontod - Revolution

Mit mittelalterlichem Dulcimer und “Ennio-Morricone-Western”-Klängen geht es hinein ins neue Album der deutschen Punk Rock Legende BETONTOD, nach dem 90sekündigen Aufakt brüllt dann auch der Titelsong “Revolution” in gewohnter Manier aus den Lautsprechern, fette Gitarren-Riffs umrahmen den geilen Gesang von Oliver Meister, dürfte sich ebenso wie der bereits als Single veröffentlichte Hit “Küss mich” zum Genre-Ohrwurm entwickeln. Der groovende Rocker “Ich nehme Dich mit” erinnert mich an meine Jugendzeit, als ich mit dem Ministranten-Kollegen Albert in der Dämmerung nach der heiligen Messe die Laternen ausgetreten habe und auch sonst treffen die Texte der Rheinberger Junx voll den Zeitgeist. 12 deutsche Punk Highlights für die Ewigkeit! Und noch eine Erkenntnis habe ich gemacht: Sogar ein süffiger Spätburgunder Rosé (Thüngersheimer Winzergenossenschaft, etwas Werbung muss nun mal sein, ha, ha!) passt sehr gut zum Genuß dieser starken CD!

Genre: Punk Rock

TRACKLISTING:

01.  Intro
02.  Revolution
03.  Küss mich
04.  Welt in Flammen
05.  Ich nehme Dich mit
06.  Herz an Herz
07.  Verdammt Schwer
08.  Freiheit oder Tod
09.  Bambule & Randale
10.  Freunde
11.  Es lebe die Freiheit
12.  Mann über Board

Label: Nuclear Blast Records
Web: www.nuclearblast.de

Verfügbarkeit: CD & Vinyl & Digitales Album

Herkunft: Deutschland (NRW)

VÖ: 11.01.17

Tourdaten

Aktiv seit: 1990

Band Lineup:

Oliver Meister (vocals)
Frank Vohwinkel  (guitar)
Mario Schmelz (guitar)
Adam Dera (bass)
Maik Feldmann (drums)

Kaufempfehlung:

KKKKKKKKKK

Web: http://www.betontod.de/  &  https://youtu.be/cNbuWFyk_kY (Video “Ich nehm Dich mit”)

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

THE EARHART LIGHT “NUR DAS FLÜCHTIGE BLÜHT”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page 

The Earhart Light - Nur das Flüchtige blüht

TRACKLISTING:

01.  Versöhnung (schillernd grau)
02.  Nicht Bach, sondern Berg
03.  Kraft der Erinnerung
04.  Poltergeister
05.  Hoffnung überall
06.  An der Hand
07.  Wahrheit der Zeit
08.  Herzschlag (Tanzversion)
09.  Durchgangsreise
10.  Wir üben das Verschwinden
11.  Krieg

Label: CKP Records
Promo: www.finestnoise.de

INDIE & NEO FOLK

Für Fans von: Dunkelschön - Fairport Convention - Wolfsheim

DEUTSCHLAND

Als Musikfan hat man ja manchmal ein gewisses Vorurteil, wenn man einen Titel eines Albums oder den Namen einer Band oder eines Interpreten liest, was einen erwartet. Kennen Einige von Euch bestimmt. Bilder & Fotos eingeschlossen. „Nur das Flüchtige blüht“ habe ich vor einem Tag auf meinen Tisch bekommen und ich habe ein Singer-Songwwriter-Album erwartet von einem deutschen Musiker, der sich irgendwo versucht im Glanze von „Ed Sheeran“ oder „Ben Howard“ zu profilieren. Doch bereits das erste Stück ist eine wohlklingende angenehme Überraschung. Ein bittersüßer traumhaft schön klingender Akustikgitarrensound, wie ich ihn so eigentlich oft in der esoterischen Black Metal Schublade vorfinde, eine weiche weibliche Stimme singt von „Versöhnung“ und ganz weit im Hintergrund ist ganz kurz sogar eine dezent jaulende Feedbackorgie auszumachen. Der Gesang stammt von Sandra Steger, die neben Stefan Wißmann, Lars Aulbach und Markus Lübeck in den Credits aufgeführt ist. Dazu kommt ein sehr gefühlvoll von Nils Helfrich gespieltes Flügelhorn. Ein lange vergessener Kult-Act kommt mir kurz in den Sinn, als ich das folkrockige „Nicht Bach, sondern Berg“ höre – erinnert irgendwo an die akustischen 60er Jahre Klassiker der deutschen Krautrocklegende „Amon Düül“.

Aber hier ist die deutsche Band THE EARHART LIGHT, die sich vorstellt mit dem vorliegenden Album, das laut Label-Infos das zweite nach dem 2013er „Der Sommer ist vorbei“ ist. Das erste atemberaubende Highlight ist die „Kraft der Erinnerung“, die mit mediterranem Ambiente umgarnt wird und im 6/8tel (3/4tel) Takt in die Ohren schwebt, die Seele berührt und von mir spontan zu einem der besten Songs des Jahres 2016 erklärt wird. Auch hier veranlasst mich eine Gedankenkette, das Gehörte mit gelebter/gehörter musikalischer  Vergangenheit zu verknüpfen. Der wundervoll schaukelnde Folkrocker kombiniert die hypnotisierende Kraft des Klassikers „Wundervoll“ der deutschen Band „Wolfsheim“ mit den grandiosen Satzgesängen von „Uriah Heep“ (remember „Lady In Black“?). Ein Lied für die Ewigkeit und geradezu prädestiniert für die Endlosschleife. Stoff wie dieser ist schuld, dass ich mich seit meiner Teenagerzeit so sehr für Musik begeistere.

So – jetzt aber Schluss mit der Lobhudelei, es warten schließlich noch die „Poltergeister“, doch diese sind anders als die altbekannten Plagegeister, die man aus diversen Filmen kennt. <mein haus ist jetzt bereit – poltergeister kommt vorbei – seid willkommen tretet ein – hier hat’s lange nicht gespukt – euch zu sehen tut mir gut – in den fenstern brennt noch licht – doch am ende des tunnel nicht> - musikalisch geht es etwas in die „The Cure“-Richtung, auch hier sorgen Akustikgitarre und dezente kaum spürbare Perkussion für tolle nebulöse Stimmung. Der exzellent zwischen den Akkorden umherlaufende Bass erzählt dabei sein eigenes instrumentales Geschichtchen und ich empfehle, beim zweiten Hörgang auch einmal ganz bewusst auf die tiefen Töne zu hören.

Stimmung pur auch in „Hoffnung überall“ – Piano, Flügelhorn, Gitarre und Gesang verschmelzen gekonnt zur melancholischen Überballade. Elektronische Drums geben das Tempo (121 bpm) vor für den Deutsch-Pop-Rocker „An Der Hand“ – gefällt mit Sicherheit allen Fans der Bands „Gleis 8“, „Frida Gold“ oder gar „Wir sind Helden“. Das nächste Highlight wird eröffnet von Tobias Meister (dem Synchronsprecher des US Schauspielers „Brad Pitt“) mit einem Zitat aus dem Film „Der seltsame Fall des Benjamon Button“ danach folgt der eigentliche Song: „Herzschlag“ - <sieh nur zu wie schön ich tanze – schau nur zu wie hoch ich steig - > singt Frontfrau Sandra zum wunderschönen Groove – Erinnerungen werden wach an einen lange vergessenen „Erdbeermund“. Spontan überlege ich mir, wie es wohl wäre, wenn ich zu diesem Stück einen alternativen Remix anfertigen würde, der das Stück auf die Nummer Eins der US-Billboard-Charts trägt?

FAZIT: Faszinierendes Neo-Kraut-Folk-Indie-Rock-Pop-Projekt von THE EARHART LIGHT, dem ich trotz oben getätigter Vergleiche absolute Eigenständigkeit bestätige. Empfehlenswert für Musikfans, die dem Radioalltag entfliehen möchten und sich lieber von intelligentem Songmaterial verzücken lassen.

VÖ: 25.11.16

Verfügbar: CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: http://www.theearhartlight.de/  &  https://soundcloud.com/theearhartlight

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Weitere Deutschsprachige CDs findest Du im Verzeichnis

Im Verzeichnis gibt es weitere Infos von deutschsprachigen CDs, klicke entweder auf den Link “Verzeichnis” oder bei Interesse auf die hier unten abgebildeten Cover (die jeweilige Rezension öffnet sich dann in einem neuen Fenster) - viel Spass beim Entdecken von hochkarätigen Bands & Acts!

Deutsche CDs

Genres

Verzeichnis

 CDs 2016

Startseite

Eisenherz - Fluch der Zeit

Miriam Spranger - Striptease der Seele

Buzz Dees - Icke

Dominik Plangger - Hoffnungsstur

EISENHERZ

MIRIAM
SPRANGER

BUZZ
DEES

DOMINIK
PLANGGER

granada/4

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

SABRINA BRIEGL - zuständig für die Rubriken “Deutschsprachige CDs” + “Neue Schlager CDs”

Sabrina Briegel

STECKBRIEF SABRINA BRIEGL

Ihre Liebe zur Musik hatte sie im zarten Alter von 4 Jahren entdeckt, als sie der akustischen Gitarre ihres Vaters die ersten Töne entlocken konnte, später sang sie in der Schulband Cover Songs von “Nena”, “Katharina Franck” und “Marianne Rosenberg”, zurzeit studiert sie an der Hochschule für Musik in Würzburg, seit Februar kümmert sich Sabrina um den 14tägig erscheinenden deutschsprachigen Newsletter. Feedback: sabrina@music-newsletter.de

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten  1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx