www.music-newsletter.de

Du befindest Dich in der Rubrik NEUE AVANTGARDE CDs. Hier sind Infos und Rezensionen von neuen und aktuellen Avantgarde CDs, die in letzer Zeit besprochen worden sind. Infos zu älteren Avantgarde CDs findest Du beim Link “Verzeichnis”. An einem umfangreicheren Avantgarde-Katalog wird zurzeit gearbeitet. Zur Übersicht geht es zurück mit “Übersicht”.

Avantgarde CDs

Übersicht

Verzeichnis

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Skullflower “The Black Iron That Hasxxxxxxxx
Fell From The Stars, To Dwell Within (Bear It Or Be It)”     Zurück zur Übersicht - Back to the previous page 

NOISE

Für Fans von: Voltigeurs - Black Sun Roof - Planning For Burial

ENGLAND

Der Meister der dröhnenden Fuzz-Noise-Bewegung meldet sich zurück mit neuem Album und schreibt damit einen weiteren Meilenstein in die 1987 begonnene Diskographie. Bei „Musik“ wie dieser lässt sich gut diskutieren, ob’s überhaupt eine solche ist oder nur eine Vielzahl an überlappenden Klangmustern ohne Raum, Rhythmus und Zeit. Die von SKULLFLOWER benutzten Parameter sind zweckgebundene Geräusche, die dem Zuhörer das Tor zur nichtalltäglichen Wirklichkeit öffnen und der Erzeugung hypnotischer Bewusstseinszustände dienen. „Instrumente“ wurden von Matthew Bower gespielt, der das Projekt zurzeit als One-Man-Show betreibt, die psychedelisch-düster sägende Violine hat Samantha Davis bedient. Die Protagonisten haben bereits beim 2015er Album „Military Temples (For Coil)“ zusammengearbeitet.

Skullflower - The Black Iron

VÖ: 11.11.17

Verfügbar: CD  & Vinyl & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: https://skullflower.bandcamp.com/ & https://youtu.be/ppqd0p7TxIY

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

AVANTGARDE VIDEO DER WOCHE

XIU XIU “JENNY GOGO”

Neues gibt es von XIU XIU, dem vom kalifornischen Experimentalmusiker Jamie Stewart gegründeten Projekt, das seit 2009 sein Unwesen treibt und nach dem 2016er Album mit etlichen coolen “Twin Peaks” Cover Versionen jetzt auch wieder eigenes Material veröffentlicht. “Jenny GoGo” ist das erste Video vom Album und im Song werden wie gehabt elektronische Loops und diverse Sample-Schnitzel  mit skurillen handgemachten Klängen vergoren, der Meister selbst hat uns das Album zukommen lassen, Infos dazu gibt es an dieser Stelle in den nächsten Tagen. Verfügbar ist neben der CD auch Vinyl.

Wer den Clip hier nicht sehen kann, klickt auf diesen Link:
https://vimeo.com/201522044    

XIU XIU im Web:
http://www.xiuxiu.org/

DIESEN VIDEOCLIP GIBT ES AB JANUAR 2017 AUCH IM NEU ERSTELLTEN VIDEOVERZEICHNIS ZU SEHEN

XIU XIU “FORGET”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page  

Xiu Xiu - Forget mc

TRACKLISTING:

01.  The Call
02.  Queen Of The Lovers
03.  Wondering
04.  Get Up
05.  Hay Choco Bananas
06.  Jenny GoGo
07.  At Last, At Last
08.  Forget
09.  Petite
10.  Faith, Torn Apart

Label: Altin Village & Mine
Web: http://altinvillage.de/

AVANTGARDE ROCK

Für Fans von:  Circuit Des Yeux - Snakefinger - Animal Collective

USA

XIU XIU (sprich: Schuh Schuh) gehen den nächsten Step auf der Evolutionsstufe, in dem sie alte Werte hinunterspülen und sich verdächtig nah an das Kultmaterial der Spät70er Legenden „Pop Group“, „Pere Ubu“ und „The Laughing Academy“ annähern. So wie ein gewisser behaarter Cesar fiktiv den Planet der Affen wieder auferstehen lässt – na gut, wenn ich mich so im politischen Tagesgeschehen umgucke, stelle ich fest, dass auch in unserer Welt viele Affen unterwegs sind – aber, Leute, ich lenke ab. Jamie Stewart – seines Zeichens Ende der 00er Jahre der Bandgründer des – vielleicht damals innovativsten New Rock Projektes – legt vor mit einem hiphoppigem Avantgarde Rock Monster, dem er den Titel „The Call“ verabreicht hat. Geisterhaft wimmernde Stimmen konkurrieren mit aufgeregten Rap Flows und psychedelisch zitternden Analog-Orgel-Sounds. Mit seiner Partnerin Angelo Seo hat er wieder einen aufregenden Klangteppich zusammengewoben, den er mit selbstzerstörerischer Gründlichkeit und dem Hang zur schizoiden Stigmatisierung mal melodiös, dann wieder mit unheilschwangerem Gekeife und Gejammer verziert. Auch die „Queen Of The Losers“ überzeugt mit verzerrtelektronischem Getöse, das Video zum Noise-Electroniker „Jenny GoGo“ haben wir Euch bereits vorgestellt, „At Last, At Last“ ist erfüllt von koreanischen Sprachfetzen, der Titelsong „Forget“ dröhnt als groovender Shoegaze-Rocker. Und ob’s(t) es auch dieses Mal ein skandalöses Video gibt wie beim 2010er „Dear God, I Hate Myself“, dem Titelsong des siebten Albums, war noch nicht in Erfahrung zu bringen. Wer das Video noch gar nicht kennt, kann ja hier mal gucken, wie sich Angela Seo den Finger in den Hals steckt: https://www.youtube.com/watch?v=Ebqxoz_LvMg  – Zartbesaitete sollten voher nicht unbedingt etwas (eßbares) zu sich genommen haben ��

Am Ende aber stelle ich mir dann doch die Frage nach dem dieses Mal fehlenden expressionistischen Alleinstellungsmerkmal, das bisher den musikalischen Vergleich von XIU XIU zu anderen Projekten immer als etwas Besonderes hat erscheinen lassen und diese Tendenz fehlt dieses Mal größtenteils.

VÖ: 24.02.17

Verfügbar: CD & Vinyl & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: http://www.xiuxiu.org/  &  https://youtu.be/WMT6MsA3ut8 (Video “Jenny GoGo”)

TOURDATEN

----------------

----------

------

-----------------------------

--------------------------------------

-

----------------------

---------------------------

NYSS “ABANDONNÉ Pt. 1 & 2”     Zurück zur Übersicht - Back to the previous page 

BLACK NOISE

Für Fans von:  Convivial Canibal - Negură Bunget - Agalloch

FRANKREICH

Wenn sich eine französische Band in der Schublade Black Metal herumtreibt, können sich Fans meistens auf eine weitere Aufarbeitung mit den grauenvollen Ereignissen, die den Franzosen im 1. Weltkrieg passiert sind, gefasst machen. Die Musiker “Brechen Geist” und “Þórir” haben Ende 2015 das Projekt NYSS gegründet, mit “Abandonné” folgen 2 digitale EPs auf die schon im Februar und März veröffentlichten EPs. Im 9 ½ minütigen 1. Teil ist Atmosphäre pur angesagt - eine Kollage aus unheimlichen gutturalen Gesängen und verzerrten ambienten Klangwolken, das 13minütige “Abandonné 2” geht etwas mehr in die Tiefe und versprüht einen Hauch experimenteller Avantgarde mit den kreischenden Seelen der auf dem Schlachtfeld verwesenden Soldaten. Beide Teile gibt es zum selbst bestimmbaren “Name Your Prize”-Download im bandcamp-profile der Band, eine dritte EP ist für Ende Dezember angekündigt worden.

Nyss - Abandonne 1

VÖ: 07.12.16

Verfügbar: Digitale EP

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: https://nyss.bandcamp.com/    

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

KULT AVANTGARDE VIDEO

MC CHICKEN “TURNT TURTLES”

Es war einmal ein junger Mann, der von einer Wiedergeburt als Mutation aus einer Schildkröte und bereits gegessenem Hühner-Frikassee träumte. MC CHICKEN aka Mitchell Craft ist einer der jungen Elektronikbastler, die sich nicht um gängige Mainstream-Muster scheren, sondern das wiedergeben, was ihnen gerade einfällt. Der Musiker, der schon Lieder über gestohlene Nierensteine und ein Kalb, das anstatt flüssiger Milk bereits feste Butter fabriziert, gesungen hat, ist zurück und hat Spass mit “Turnt Turntles”. Im “Gangnam Style” für intellektuelle Hörer wird er unterstützt von DJ GRINGO.

Wer den Clip hier nicht sehen kann, klickt auf diesen Link:
https://vimeo.com/147288065 

MC CHICKEN aka Mitchell Craft im Web:
https://soundcloud.com/macon-mcchicken-mann
http://cargocollective.com/MitchellCraft

WEITERE AVANTGARDE VIDEOCLIPS FINDEST DU AB JANUAR 2017 IM NEUEN VIDEOCLIP VERZEICHNIS

ZON “PALACE”  Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Zon - Palace

TRACKLISTING:

01.  Palace
02.  Kompt
03.  M21
04.  Polypod
05.  MTM
06.  Barat
07.  Shutter
08.  Void
09.  5.3.1901 (Palace Recomposed)

Label: Magazine Records
Web: http://www.magazine.mu/

AVANTGARDE

Für Fans von:  Buckethead - Steve Reich - Can - John 5 - Material

USA

Am Anfang bis ich für ein paar Sekunden ratlos. Der Name ZON sagt mir erst mal gar nichts, das erste Stück dröhnt elektronisch, wird aber von bodenständigen harten Gitarrenriffs unterlegt. Electro Industrial? Nach und nach erkenne ich einen roten Faden, der mich irgendwo in die Sphäre von „Buckethead“, „Steve Vai“ und Konsorten führt und dann klärt es sich auch schnell auf beim Lesen der Infos. Phillip Tielsch (von der deutschen Electro-Punk Band “Von Spar”) und Mario Katz sind Gitarristen/Bassisten und sie haben sich verabredet zur lockeren Aufnahmesession, um instrumentale Heavy Metal Musik neu zu definieren und dabei ist das instrumentale Monster „Zon“ herausgekommen. Einen ausgefuchsten Genre-Schlagzeuger haben sie ebenfalls rekrutiert, nämlich den ehemaligen „Helmet“-Drummer John Stanier. Der Drummer ist aktuell in der Band “Cologne Tape” beschäftigt und von dort kommt auch der Gitarrist Jens-Uwe Beyer, der hier im ersten Stück “palace” mitwirkt. Progressive Heavy Rock Musik für Kenner und vor allem für die Freunde der Saitenfraktion. „M21“ hämmert metallische Grooves in die Großhirnrinde und dazu grollt eine übelst gelaunte Kirchenbimmel mit gutturalem Glockensound – geiles Stück und unendlich schade, dass es nur 02:22 Minuten geworden sind. In der Kürze liegt die Würze, sagt sich auch „Polypod“ mit 80sekündigem Intermezzo, „MTM“ gibt sich kosmonautisch-space-rockig und ambient, während die restlichen drei Kurzgeschichten die metallisch angehauchte Seele mit pulsierender Virtuosität durchkneten.

5.3.1901 (Palace Recomposed)“ dagegen ist ein 26minütiges Experimentalabenteuer, das überwiegend auf den harten Riffrock der ersten 8 Tracks verzichtet und abtaucht in die abgrundtiefe Düsterkeit der 60er Jahre Electronic, dabei auch ein paar bereits gehörte Elemente verarbeitet und sich aber, wie es der Titel schon verrät, komplett neu aufstellt mit dem Verzicht auf vordergründiges Spektakel und dafür berauschende ambiente Avantgarde Psychedelic atmet. Nichtsdestotrotz ist das hier auf höchstem Level Dargebotene sehr unterhaltsam.

VÖ: 07.10.16

Verfügbar: CD & Vinyl & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: https://soundcloud.com/magazine-records/magazine-15-zon-crato-531901-snippet

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten  1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx