www.music-newsletter.de

Du befindest Dich in der Rubrik Neue Dancefloor Alben. Hier findest Du die Infos zu neuen und aktuellen Alben in der Rubrik Dancefloor sowie den Dancefloor Videoclip der Woche. Infos zu älteren Dancefloor CDs gibt es im “Verzeichnis”. Zu allen Genres geht es mit dem Klick zur “Übersicht”. Und ganz neu ab März 2017: Immer am Montag gibt es exklusiv Dr. Musics 20 TOP Dance Grooves!

Dancefloor CDs

Übersicht

Verzeichnis

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

 

 

 

JAMIROQUAI “AUTOMATON”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Jamiroquai - Automaton

TRACKLISTING:

01.  Shake It On
02.  Automaton
03.  Cloud 9   VIDEO
04.  Superfresh
05.  Hot Property
06.  Something About You
07.  Summer Girl
08.  Nights Out In The Jungle
09.  Dr. Buzz
10.  We Can Do It
11.  Vitamin
12.  Carla

Label: Virgin EMI

ACID SOUL FUNK

Für Fans von:  Prince - Incognito - Kool & The Gang - Gap Band

ENGLAND

Lange, lange sieben Jahre ist es her seit dem letzten Album von JAMIROQUAI im Oktober 2010. „Automaton“ liefert die volle Packung an derzeit beliebten Medien. CD, Vinyl, Digitale Kopie, fehlt nur noch die antike analoge MC. Das erste Stück „Shake It On“ klingt so „superfresh“ und groovy, als ob Jason Luis Cheetham aka Jay Kay erst gestern das Rad bzw den Acid Jazz komplett neu erfunden hätten. Der Titelsong „Automaton“ ist ein moderner Crossover aus technoiden Bretter-Loops und 80er Jahre Synthie-Pop-Dröhnung. Etwas vielschichtiger mit leichten Rhythmusverschiebungen, die aber die einmal getetakteten 108,0 bpm beibehalten. Die aktuelle Single „Cloud 9“ wärmt den Disco-(Philly)-Sound der späten 80er auf und erinnert an die tollen funky Pop-Soul-Songs von „Incognito“ oder „The Brand New Heavies“  - ebenfalls ein geiler „Club“berer (ha, ha, das lieben alle Mittelfranken, ich weiß!). Durch das Video (Link oben beim Tracklisting) springt übrigens mit Monica Cruz die jüngere Schwester der Schauspielerin Penélope Cruz. Und es geht weiter in diesem Context – es darf getanzt werden bis zum Abwinken, die Band macht Dampf bis zum letzten Sekündchen und lässt einen begeisterteten Schreiberling zurück, der sich spontan vorgenommen hat, sämtliche „Jamiroquai“ Alben aus dem Regal zu holen und demnext wieder mal chronologisch „abzuarbeiten“. Stimmlich ist der mittlerweile auch schon 47jährige Sänger nach wie vor in TOP Form und auch personaltechnisch hat sich nichts geändert in der Band. Gleiche Besetzung = gleiches exzellentes Niveau! Weitere Highlights: Die sommerliche “Prince”-Reminiszenz “Dr. Buzz”, „Hot Property“ (123,0 bpm) und wer bis dahin das jazzige Klang-Ambiente vermisst hat, das gibt es vor allem als “Vitamin”-Dosierung.

Und die Japaner – Sayonara, meine Herren (gedachte Verneigung) - haben natürlich wieder einen Bonus Track bekommen. Ansonsten gibt es die CD, eine limitierte Deluxe Edition mit 20seitigem Booklet und einem Code zu einem exklusiven Bonus Video, Doppel-Vinyl und das reguläre digitale Album. Was bleibt? Ein letzer Wunsch: Mehr Remixes – Remixes – Remixes! Vom Titelsong („Deetron Remix“) und von „Cloud 9“ („tough Love Remix“ oder der „Fred Falke Remix“: https://vimeo.com/206553020 ) sind ja schon einige vorhanden.

VÖ: 31.03.17

Verfügbar: CD & Deluxe CD & 2-LP  & Digital

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: http://www.jamiroquai.com/ & https://soundcloud.com/jamiroquai

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

DANCEFLOOR VIDEOCLIP DER WOCHE

 HADAG NASH & INFECTED MUSHROOM “LEGAL EYES”

<everybody smokin’ from snoop to obama> propagieren HADAG NAHASH & INFECTED MUSHROOM humorvoll ihre unmißverständliche Forderung nach der Legalisierung von Hanf im Video “Legal Eyes” - das gemeinsam mit den Landsleuten Erez Eisen und Amit Duvdevani aufgenommene Stück gibt es auf dem 2016er Album der Hip Hop Funk Gruppe aus Israel, “Infected Mushroom” haben Ende Januar ihr neues Studio Album “Return To The Sauce” veröffentlicht. Infos dazu demnächst!

Wer den Clip hier nicht sehen kann, klickt auf diesen Link:
https://vimeo.com/200083764

HADAG NAHASH im Web: http://hadagnahash.com/

INFECTED MUSHROOM im Web: http://infected-mushroom.com/

WENN DU DEN VIDEO-CLIP NICHT SEHEN KANNST, DANN HAST DU JAVA-SCRIPT  DEAKTIVIERT

 

Various Artists “In The Heat Of The Beat Vol. 1”     Zurück zur Übersicht - Back to the previous page 

DANCEFLOOR

Für Hörer von: It’s Deep House  - Miami 2017 - House Classics

SAMPLER

Nicht unbedingt die goldene Ananas, mit der die brünette Party Maus auf dem Cover herum wedelt, aber sie hat trotzdem beste Gründe für ihre gute Laune - das Album “In the Heat of the Beat, Vol. 1 (25 Summer House Cocktails)” ist eine gelungene Zusammenstellung von 25 aktuellen und teils schon etwas ältern, aber nicht weniger tanztauglichen Dancefloor Klassikern. Das digitale sommerliche Album gibt es bei einer Spielzeit von rund 160 Minuten und 25 Dance-Tracks bei amazon.de zum Lalli-Preis von gerade Mal 5,49 Euro! Anspieltipps sind das mediterrane “Uh Ah” vom OUTWAVE PROJECT, der chanoneske 2010er Electronic-Celtic-Folkie “Gipsy” von MY FRIEND COPE, das turbo-folk-poppige “Balkana” von JAY CORAZZA und dem SLISKOVIC ORCHESTRA, der Latino-House-Stomper “Movido” von PUPOS & MR. MOOG und “Hypnotized” von HOUSE PLEASURE mit der geilen Stimme von JULIE RUSH.

Various Artists - In The Heat Of The Beat Vol 1

VÖ: 10.04.17

Verfügbar: 2-CD  & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Anspieltipp: https://soundcloud.com/eray17/armonia-de-cafe-dj-pupos-mr

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “SAFE MIAMI 2017”      Zurück zur Übersicht - Back to the previous page 

DANCEFLOOR

Für Fans von: Tech House - Hi-N-R-G - Hands Up - Hip House

SAMPLER

<the work is done – what now – let me see you dance> fordert eine sexy Stimme auf und lädt ein zum 3stündigen Monsterjam „Safe Miami 2017“, einem Label-Sampler mit 15 knackigen Tech House Tracks. Das digitale Album beinhaltet zusätzlich den 1 ½ stündigen „Continous Mix“, mit dem alle Stücke nochmal in einem Rutsch ohne lästige Pausen gehört werden können. Zusammengestellt wurde der Sampler wie schon die 2015er und 2016er Vorgänger vom italienischen aus Domenico Berardino und Mirco Sonatore bestehenden Duo THE DEEPSHAKERZ. Highlights sind „Like Do This“ vom spanischen DJ ROBERTO PALMERO, der Hip-Tech-House-Crossover “Disco Damage” vom französischen Duo CHICKS LUV US, das klappernde “Fuzzy Talk” von DORIAN CRAFT, der Dancefloor-Cracker “Life Is Hard” von LO COCO aus Marseille und der Oldschool-House Stomper “Barmy” von PIEM.

Various Artists - Safe Miami 2017

VÖ: 26.03.17

Verfügbar:  Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://www.safemusicrecords.com/ & https://soundcloud.com/safelabel

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

ROOG & DENNIS QUIN feat. BERGET LEWIS “IGOHART”     Zurück zur Übersicht - Back to the previous page 

DANCEFLOOR

Für Fans von: Sue Chaloner - Trijntje Oosterhuis - June Noa

NIEDERLANDE

<that’s what we need right now – we need some melody> brüllt Gospel-Soul Sängerin BERGET LEWIS mit ergreifender Stimme und veredelt den dampfenden House Knaller von ROOG & DENNIS QUIN. Nach der 2016er „2A EP“ ist es die zweite Gemeinschaftsproduktion des Niederländers Rogier van Bueren und Dennis Hennequin. Von „Igohart“ gibt es drei alternative Versionen – den krachenden „Original Mix“, den tech-housigen „Josh Butler Remix“ sowie den „Frag Maddin Remix“. Die Interpretin, die auch für die Bands „Ladies Of Soul“, „Total Touch“ oder den „ZO! Gospel Choir“ aktiv ist und erstmals international auf sich aufmerksam gemacht hat in der Backup Band von „Trijntje Oosterhuis“ gesammelt hatte, stellt sich im März bei unseren Nachbarn mit der eigenen Band vor. Zwei Solo Alben gibt es bisher vom niederländischen Stimmwunder (2003 – „Finally“ und 2007 – „Berget Lewis“).

Roog Dennis Quin - Igohart

VÖ: 03.02.17

Verfügbar: CD  & Vinyl Maxi & Digitale EP

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Label:  http://www.roogofficial.nl/ & http://bergetlewismusic.nl/

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

deadmau5  “STUFF I USED TO DO”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page  

deadmou5 - Stuff I Used To Do

TRACKLISTING:

01.  Messages From Nowhere
02.  Digitol
03.  Screen Door
04.  Squid
05.  50 Something Cats
06.  Charlie Can’t Dance
07.  My Opinion
08.  HaxPigMeow
09.  Obsidian
10.  Long Walk Off A Short Pier
11.  Support
12.  Superlover
13.  Creep (Alternative Version)

ELECT(ROCK)ONICA

Für Fans von:  Apollo 440 - Pantha Du Prince - Junkie XL

KANADA

Eine ganze Woche lang gibt es “Stuff I Used To Do” zum freien Download, ein 13-Track-Album vom Produzenten deadmau5, der sein neues Album für den 03. März angekündigt hat, dann mit 3 weiteren Stücken, die wie die anderen 13 bisher irgendwo in der Archivkiste des Musikers geschlummert haben und jetzt ihren wohlverdienten Release bekommen. Das Album gibt es auf dem Portal von WeTransfer und nach dem Bestätigen der Cookies stehen die Links oder der Link für den kompletten Set je 1 x 7 Tage lang zur Verfügung. Wer auf den “Big Beat” oder “Electronica Rock” von “Apollo 440” und Konsorten steht, wird bestens bedient.

Hinter dem Pseudonym steckt der kanadische DJ und Dancefloor Mastermind Joel Thomas Zimmermann. Schon in den 90er Jahren hat er mit aufregenden Remixes auf sich aufmerksam gemacht, 2005 gab es das erste Album “Get Scraped”, ein Jahr später mit “Faxing Berlin” den ersten Chart-Eintritt in den USA und wiederum zwei Jahre später den ersten internationalen (gemeinsam mit dem US DJ “Kaskade” absolvierten) Hit “I Remember”.

Der Kanadier bedient sich zwar beim neuen neuen (alten) Material in der übrig gebliebenen Resteverwertung, aber knackige Electro-Rocker wie “Digitol” und “Charlie Can’t Dance” sind aber mindestens genauso hörenswert wie die altbekannten Dancefloor Knaller des Produzenten.  Am 03. Juni 2017 ist deadmou5 zu Gast beim “Big City Beats World Club Dome” in Frankfurt, Tickets zum Event gibt es hier: http://www.worldclubdome.com/tickets

Meine persofaves sind der Chiptune-Dröhner “HaxPigMeow” (1281, bpm), der hämmernde Sledgehammer ”Obsidian” (140,1 bpm) und der funky “Long Walk Off A Short Pier” (108,1 bpm). Angegebene bpm-Zahlen wurden (wie immer exklusiv & ) manuell ausgeführt.

VÖ: 24.02.17

Verfügbar: Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: http://live.deadmau5.com/  &  https://www.youtube.com/user/deadmau5

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

ICHISAN “APERITIV”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page  

Ichisan - Aperitiv

TRACKLISTING:

01.  Aperitiv
02.  Hotel Jama
03.  Merces Taxi
04.  Kozmetika
05.  Terminal E
06.  Pomlad
07.  Metamundus
08.  Pistolero
09.  Od Lagune Do Lagune
10.  Professor Viktor
11.  Modri Tunnel

Label: Bordello A Parigi
Web: https://bordelloaparigi.com/

ELECTRONIC DISCO

Für Fans von:  Todd Terje - Amtrac - Deepalma Soul - Art Alfie

SLOWENIEN

Hochprozentiger Electronic-Space-Funk mit jeder Menge abwechslungsreicher Einfälle, den ICHISAN auf seinem ersten Longplay Album „Aperitiv“ kredenzt. Der slowenische Musiker & Produzent Igor Škafar hat seine bisher besten Maxis und Singles in dieser Werkschau beim niederländischen von Otto Kraanen gegründeten Label zusammengefasst. Der Titelsong lullt ein mit chilligem Ennio-Morricone-Americana-Western-Flair, das „Hotel Jama“ blubbert mit groovigen „Giorgio-Moroder“-Loops und das „Mercedes Taxi“ bedient sich irgendwo am Basslauf des „Michael-Jackson“-Klassikers „Billy Jean“ und jeden Moment erwarte ich insgeheim die rhythmisch eingeworfenen Falsetto-Effekte des „King Of Pop“, aber dann übernimmt ein Synthie die Melodieführung und duftet mit einem Hauch von orientalischem Bouquet. „Pomlad“ ist durchzogen von Reggae-Vibes und wenn die Stakkato-Tropfen die Melodie übernehmen, werden vor allem ältere Musikfans an den „Popcorn“-Disco-Oldie von „Hot Butter“ denken, in „Metamundus“ sind es die an die 80er Jahre Acid-House-Ära angelehnten Klangmuster, die zum Tanzen animieren möchten. Mit der „Od Lagune Do Lagune“ gibt es noch einen weiteren coolen funky Track. Ein gutgelauntes Electronic-Pop-Lounge-Album, das zwar irgendwo auch zur Beschallung diverser Hochglanz-Fahrstühle dienen könnte, aber aufgrund guter Grooves niemals in kitschige Gefilde abdriftet.

VÖ: 27.01.17

Verfügbar: CD & 2-LP & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: https://soundcloud.com/ichisan

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten  1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Dr. Music’s 20 TOP Dance Grooves Aktuelle Kalenderwoche   Zurück nach oben - Back to the top

HUBBA VS AHAB JAMES BONG

Come Correct

VÖ: 06.03.17

Dancefloor

Label: Brazility Records

124,2 bpm

Web: https://soundcloud.com/brazility/comecorrect

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

PUPOS & MR. MOOG feat. MISS MONE

Movida Loca

VÖ: 10.04.17

Dancefloor & Latin House

Album: “In The Heat Of The Beat”

129,2 bpm

Web:  https://soundcloud.com/eray17/armonia-de-cafe-dj-pupos-mr

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

BOOGIE VERTIGO

Luxury Photos

VÖ: 31.01.14

Cyberpunk

Sampler: Werkstatt Recordings

135,9 bpm

Web: https://synthesizer.bandcamp.com/track/boogie-vertigo-luxury-photos

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

UNER

Spirits

VÖ: 27.01.17

Dark Techno & Deep House

EP “Spirits From Urantia”

122,1 bpm

Web: https://soundcloud.com/solardistance/sets/uner-spirits-from-urantia-solar-distance-out-jan-27th

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

ADAM CURTAIN

One Track Mind (Alex Arnout Remix)

VÖ: 03.02.17

House & Dancefloor

von der EP “One Track Mind”

124,0 bpm

Web: https://soundcloud.com/egroove/premiere-adam-curtain-one-track-mind-alex-arnout-remixlovecrimes

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

TOUGH LOVE

Dopamine

VÖ: 03.02.17

House & Tech House

Label: Get Twisted Records

124,0 bpm

Web: https://soundcloud.com/toughlovemusic/tough-love-dopamine-get-twisted-records-out-feb-3rd

..................................

..................................

..................................

..................................

..................................

..................................

JAKWOB

Momentum

VÖ: 28.03.17

Tech House

von der EP “Bring The Heat”

119,9 bpm

Web: https://soundcloud.com/jakwob/sets/bring-the-heat-ep

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

NOZEN

Rushing (Carl Bee Remix)

VÖ: 10.02.17

Tech House

von der EP “Rushing”

1251 bpm

Web:  https://soundcloud.com/carl-bee/nozen-rushing-carl-bee-remix-time-has-changed 

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

NASTY BROS

Kids

VÖ: 09.01.17

Tech House & Nu Disco

12” Maxi “Get On The Floor”

123,1 bpm

Web: https://soundcloud.com/nastyfunk-records/nf069-nasty-bros-daniel

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

LOCO & JAM

When The Sun Came Up (Arjun Vagale Remix)

VÖ: 30.01.17

Techno

12” Maxi “When The Sun Came Up”

126,1 bpm

Web: https://soundcloud.com/transmit-recordings/loco-jam-when-the-sun-came

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

LUCA M.

Coloritus (Original Mix)

VÖ: 23.01.17

Techno

12” Maxi “Coloritus”

125,0 bpm

Web: https://youtu.be/-d-czugcf1E  &  https://soundcloud.com/lucamofficial

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

KATERINA STIKOUDI

ΔΕ ΜΕ ΞΕΡΕΙΣ (Original Mix)

01.06.13

Griechischer Laika-Pop-Funk

vom Album “Η Γεύση Της Ζωής Μου”

102,0 bpm

Web: https://youtu.be/w8ZFXfYAITM

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

I AM BAM

So Seductive (Etienne Ozborne Remix)

23.01.17

Funky Club House

von der 12” Maxi “So Seductive”

125,1 bpm

Web: https://soundcloud.com/iambamofficial/so-seductive-1

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

CHICKS LUV US

Disco Damage (Tim Baresko Remix)

VÖ: 26.03.17

Dancefloor &  House

vom Album “Safe Miami 2017”

123,1 bpm

Web: https://soundcloud.com/safelabel/chicks-luv-us-disco-damage-tim-baresko-remix

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

HORTEK

Electricity

VÖ: 24.02.17

Techno

Single Release “Electricity”

128,2 bpm

Web:  https://soundcloud.com/lo-c-ko-ur  &  https://www.beatport.com/release/electricity/1934119

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

GASC

Neiva (Original Mix)

VÖ: 20.01.17

Tech House Brüller

von der EP “Citrus”

124,1 bpm

Web: https://soundcloud.com/gascmusic/gasc-neiva-original-mix?in=gascmusic/sets/citrus-ep-out-20th-january-2017

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

GNOC

Umma Get Another One

VÖ: 07.01.17

Hardcore Rap

vom Album “Relentless”

90,1 bpm

Web: https://www.amazon.com/Umma-Get-Another-One-Explicit/dp/B01N7PO2XJ (30-Sekunden-Clip)

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

THE POLISH AMBASSADOR

Can’t Gallop Without You

VÖ: 10.03.17

Funky Chillout House

vom Album “Color Of Flight”

120,0 bpm

Web: https://jumpsuitrecords.bandcamp.com/track/cant-gallop-without-you-2

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

ROOG & DENNIS QUIN ft. Berget Lewis

Igohart

VÖ: 03.02.17

Dancefloor & House

vom der EP “Igohart”

123,0 bpm

Web: https://soundcloud.com/insomniacevents/track-of-the-day-roog-dennis-quin-igohart

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

--------------------------

GRACE JONES

Corporate Cannibal

VÖ: 24.08.08

Psychedelic Dancefloor

vom Album “Hurricane”

73,0 bpm

Web: https://youtu.be/FgMn2OJmx3w 

 

 

 

 

 

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx