www.music-newsletter.de

Du befindest Dich in der Rubrik Neue Rap CDs. Hier findest Du Infos und Rezensionen von neuen und aktuellen Rap & Hip Hop CDs sowie den Hip Hop Videoclip der Woche. Infos zu älteren Rap CDs gibt es beim Link “Verzeichnis”. Zu allen Genres kommst Du mit einem Klick zur “Übersicht”.

Neue Rap CDs

Music Genres

Verzeichnis

Rap CDs 2018

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

 

 

 

ILL BILL & STU BANGAS “CANNIBAL HULK”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page 

HORRORCORE

Für Fans von:  Necro - Wu-Tang Clan - DJ Muggs

USA (NEW YORK)

Cooler Underground- und Hardcore Rap aus Brooklyn. Der Rapper ILL BIL (William Braunstein) und der Produzent STU BANGAS haben sich für “Cannibal Hulk” erstmals zusammengetan und ein starkes Album zusammengestellt. Mitreißende Old School Samples mit exzessiven von DJ ECLIPSE getätigten Turntable Scratchings, gitarrendröhnenden Hardrock-Riffs und Lyrics, die sich effektiv den “Explicit Content” Sticker verdienen. Zwischen den  Stücken gibt es die Meldungen tatsächlicher Geschehnisse wie den Selbstmord des 19jährigen John McCullum, der sich die Birne weggeblasen hatte, als er den “Ozzy-Osbourne”-Klassiker “Suicide Solution” hörte. Seine Kopfhörer hätte er noch aufgehabt, lobt der Reporter. Anspieltipps sind der Titelsong, “Antron Singleton” und “Hulk Meat”- beide mit dem Feature von GORETEX, der wie auch DJ Eclipse und Ill Bill in der Underground Crew “Non Phixion” tätig gewesen ist.

Ill Bill And Stu Bangas - Cannibal Hulk

VÖ: 29.03.19

Verfügbar:  Digitales Album & Vinyl

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web:  https://illbill.bandcamp.com/album/cannibal-hulk

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

ASIAN DA BRAT “UNFUCCWITABLE”    

Asian Da Brat - Unfuccwitable

Die US Rapperin „Nicki Minaj“ hat dafür gesorgt, dass in den letzten Jahren eine ganze Menge talentierter Newcomer nachgerückt sind – „Miss Red“ „Saweetie“ oder das israelische MC-Frollein Sharon Steern – um nur einige zu nennen. Misharron Jamesha Allen war die erste weibliche Künstlerin, die mit einem Vertrag beim “Gucci-Mane” Label „1017 Eskimo Records“ ausgestattet worden ist. Mittlerweile hat das Girlie, das bei der Findung des aktuellen Künstlernamens von den Modepuppen des mit dem Spielzeugkonzern „Mattel“ in Konkurrenz stehenden Unternehmens MGA Entertainment, Inc.  inspiriert worden ist, schon sieben „Mixtape“-Alben veröffentlicht, „Unfuccwitable“ ist die Nummer 8 in der Diskographie und offeriert 14 neue knackige Tracks, die einen zeitgenössischen Mix aus Trap, Dirty South und Breakbeat beinhalten. Anspieltipps: Die aktuelle Single “Tweakin”, “Eskimo Flow” und “Draco” mit einem Gast Feature von Label Kollege Omar Jeffery Pineiro aka Smokepurpp

Genre:
Hip Hop - Dirty South - Trap

TRACKLISTING:

01. Proud Of Me (feat. Smooky MarGielaa)
02. Eskimo Flow
03. Tweakin’
04. I Love It (feat. Stunna 4 Vegas)
05. Superman (feat. Calboy)
06. Gucci Clothes (feat. Pnb Meen)
07. Double Burger
08. Grandson
09. Geek’d (feat. Yung Mal)
10. SHHHH
11. Draco (feat. Smokepurpp)
12. You FU
13. Traumatized (Remix) (feat. Lil Durk)
14. Did For The Streets Freestyle

Herkunft:
USA (Texas)

VÖ: 03.05.19

Label:
1017 Eskimo Records

Web:
http://1017bricksquad.com/

Verfügbarkeit:
CD - Digitales Album

Tourdaten

Kaufempfehlung:

KKKKKKKKKK

Web: https://soundcloud.com/asiandabrat

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

PROMOE “THE ART OF LOSING”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page  

Promoe - The Art Of Losing

Tracklisting:

01.  Transition
02.  Code Of Honor
03.  Dawgmatics
04.  Tattoo The City
05.  Global Permanent Curfew
06.  The Art Of Losing
07.  Thx 2 People
08.  Mo Farah Stride
09.  Sickness (feat. CosM.I.C)
10.  Parallel Universe

Label: David Vs Goliath

HIP HOP

Für Fans von:  Looptroop Rockers - Papa Dee - Rob’n’Raz - Eminem

SCHWEDEN

PROMOE ist ein Rapper, der in der Gruppe „Looptrock Rockers“ unterwegs ist, die sich unlängst auch beim deutschen „Splash!“-Festival vorgestellt und dort für Begeisterung bei der Genre-Community gesorgt hat. Als Nils Mårten Ed am 26. April 1976 im schwedischen Västerås geboren, kam er schon in jugendlichen Jahren in Berührung mit der Materie Hip Hop und gründete im Alter von 15 Jahren im Jahr 1991 von Bands wie „Public Enemy“ oder „3rd Bass“ beeinflußt mit seinem Schulkollegen Magnus Bergkvist die besagte Band. Bis zum ersten Studio Longplay „Modern Day City Symphony“ sollte es etwas dauern, aber die mit Mathias Lunh-Isen und Tommy Isacsson erweiterte als „Looptroop“ gestartete Formation hatte in den ersten Jahren ein paar heute als Kultobjekte Mixtapes auf analogen MusiCassetten veröffentlicht. PROMOE selbst legte ein Jahr später nach mit seinem ersten Solo Album „Government Music“ – im diesjährigen April ist mit „The Art Of Losing“ das elfte Solo Werk des sportbegeisterten Rappers veröffentlicht worden, den Track “Mo Farah Stride” hat er dem britischen Langstreckenläufer Sir Mohamed "Mo" Muktar Jama Farah gewidmet. Alles in allem wird ein Mix aus modernem Alternative Hip Hop und archaischem Old School Rap geboten, meine persofaves sind “Code Of Honor”, “Dawgmatics”, das mit einem bolivianischen Traditional-Sample versehene “Thx 2 People” und “Sickness”, in dem Bandkollege CosM.I.C ein Feature abgibt.

VÖ: 26.04.19

Verfügbar: CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: www.promoe.nu/  & www.looptrooprockers.com/  & https://soundcloud.com/promoe

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

DEZZY HOLLOW “FIRESIDE”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page  

Dezzy Hollow - Fireside

01.  Intro
02.  EBT Boi II
03.  Worth
04.  Funk
05.  Groove
06.  In Vein
07.  Nieghborhood
08.  IZM
09. Gangsta Party
10.  Gangsta Shit
11.  Complicated
12. Rude
13.  Convinced
14.  Unseen
15.  Prayer
16.  Pray & Ride

WEST COAST RAP

Für Fans von:  Tupac Shakur - King Tee - DJ Quik - Snoop Dogg

USA

Geboren wurde er im schönen Örtchen „Oceanside“, dessen Name die Fans der TV-Serie „The Walking Dead“ natürlich wohl gleich an das in einem Wald liegende Frauen-Camp erinnert, in dem sich überlebende Amazonen zusammengeschlossen haben, um der immer mieser zu Grunde gehenden Welt zu trotzen. Dieses „Oceanside“ hier liegt im sonnigen Kalifornien, ist im Jahr 1769 von dem spanischen Missionar  Junipero Serra gegründet worden und hat vor rund 10 Jahren eine Populativon von über 150.000 Menschen gemeldet.

Am 17. Januar 1993 hat der US Rapper DEZZY „Desmond“ HOLLOW dort das Licht der Welt erblickt, aufgewachsen ist er mit Beschallung der Musik, die seine Eltern am liebsten hörten: Die Alben der Soul-Funk-Bands „Zapp“, „Parliament“ oder „Instant Funk“ befanden sich im heimischen Plattenschrank und genau diese Einflüsse gibt es auch massig auf seinem neuesten Longplay „Fireside“ zu hören. Tracks wie „EBT Boi II“, „Funk“ oder „Gangsta Shit“ mit dem mächtigen „More Bounce“-Riff sind vergleichbar mit dem Old School Hip Hop der 90er und erinnern mich an die Songs von der New Yorker Band „Young Black Teenagers“ oder des Kultrappers „King Tee“. DEZZY HOLLOW  verfügt über eine gute Stimme und einen wohl-temperierten Flow, die Samples sind ebenfalls gut gewählt (u. a. die coole „Kool And The Gang Summer Madness“ Reminiszenz in „IZM“) und variabel gestaltet. Was die Lyrics betrifft, orientiert sich der Rapper am liebsten an seinen Hip Hop Idolen „Tupac“, „Nas“ oder „DJ Quik“ – Highlights sind neben oben genannten Stücken noch „Complicated“, das trap-düstere „Convinced“ sowie das auf einer „digital-underground-humpty-dance“-affinen Hookline herumreitende „Neighborhood“. Fazit: “Fireside” ist ein saucooles Westcoast-Rap-Album, wie ich es auf diesem Niveau schon lange nicht mehr gehört habe.

VÖ: 22.02.19

Verfügbar: CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: http://dezzyhollow.com/ & https://soundcloud.com/dezzyhollow

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

INSANE CLOWN POSSE “FEARLESS FRED FURY”    

Insane Clown Posse - Fearless Fred Fury

Die Großväter des „Horrorcore“ (für Outsider: Mix aus Hardcore Hip Hop und Splatter Rock – die Kurzform) melden sich zurück mit dem 17. Album, das die 4jährige Wartezeit auf neues Material beendet. In altbekannter Manier geht’s los mit der fiktiven Hauptperson des Albums - „Red Fred“ lässt es gleich krachen  – der Rest der 17 Tracks ist ein virtuoses Gemetzel aus Turntable-Scratchings,  expliziter Textladung und zahlreichen Mischpultspielereien. Highlights sind das auf einem wuchtigen „Public Enemy“ Riff (Original: „Shot Em Down“ vom 91er Album „Apocalypse 91... The Enemy Strikes Black“) aufsetzende „Seriously Hilarious“, das und einem Deckmantel operierende „Low“ (O: „Time Of The Season“ – The Zombies“) und das an die Monster-Grooves der „Beastie Boys“ erinnernde „Triplex“. Und obwohl das Album nicht ganz die Klasse von „The Great Milenko“ oder „Bang! Pow! Boom!“ erreicht, ist es selbstredend ein absolutes Must Have für alle „Juggalos“!

Genre:
Horrocore - Hardcore Rap

TRACKLISTING:

01.  Intro
02.  Red Fred
03.  Fury!
04.  West Vernor Ave
05.  Wtf!
06.  Satellite
07.  Seriously Hilarious
08.  Game Over
09.  Night Of Red Rum
10.  Low
11.  Triplex
12.  Nobody’s Fault
13.  Hot Head
14.  Shimmer
15.  Freedom
16.  Beware!
17.  I Like It Rough

Herkunft:
USA

VÖ: 15.02.19

Label:
Psychopathic Records

Web:
www.psychopathicrecords.com

Verfügbarkeit:
CD - Digitales Album

Besetzung:

Violent J aka Joseph Bruce
Shaggy 2 Dope aka Joseph Utsler

Kaufempfehlung:

KKKKKKKKKK

Web: https://www.insaneclownposse.com/  &  https://soundcloud.com/insane-clown-posse-official

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

BIG K.R.I.T. “TDT”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

HIP HOP

Für Fans von:  Yelawolf - Sha Money XL - Bun B

USA (MISSISSIPPI)

Justin Scott ist BIG K.R.I.T. – ein Wortspiel, das sich aus „King Remembered In Time“ zusammensetzt. Der US Rapper aus Mississippi ist erstmals 2005 mit dem Mixtape „See Me On Top“ in den Focus der Öffentlichkeit gerückt, 2010 erfüllte sich dieser Wunsch nach dem Release des 2010er Albums „K.R.I.T. Wuz Here“, denn kurz danach gab es einen Vertrag beim Label „Def Jam Records“, das ihm den nationalvertriebenen Output des Debüt Longplays „Live from the Underground“ ermöglichte. Mittlerweile stehen 3 Studio Alben und 14 weitere Mixtape-CDs in der Diskographie des 32jährigen, der auch schon als Produzent (u. a. für „Ludacris“ und „Curren$y“) mit zahlreichen Projekten betreut worden ist. „TDT“ ist das jüngste Kompilation-Mixtape des Rappers mit 8 starken Tracks, die er 2018 auf den drei EPs „Thrice X“, „Double Down“ und „Trifecta“ veröffentlicht hat.

Big Krit - TDT

VÖ: 10.01.19

Verfügbar: Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: https://bigkrit.com/  &   https://soundcloud.com/bigkrit/sets/tdt-3

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

BABY FACE GUNNA “B.F.G.”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

HIP HOP

Für Fans von:  Ty Dolla Sign - YG - Philthy Rich - J. Stalin

USA (KALIFORNIEN)

Zwischen gemütlich schaukelnden West Coast Hip Hop Vibes und agressiven Hardcore Lyrics hat es sich der Bay Area Rapper BABYFACE GUNNA – nicht zu verwechseln mit dem Hip Hop Monster „Gunna“ aus Georgia - gemütlich gemacht. Beim Label „Mozzy Records“ untergekommen, das vom Genre-Kollegen Timothy „Mozzy“ Patterson betrieben wird, veröffentlicht der Youngster, der als einer der talentiertesten Genre-Nachwux-Künstler in der Szene gilt, nach etlichen Online-Uploads, drei EPs und dem 2017er „Child Of Da Trenches“ seinen zweiten Fulltime-Longplay mit 10 Tracks. Natürlich hat es sich der Label-Chef nicht nehmen lassen, das Album zu produzieren und er steht ihm auch in drei Tracks unterstützend zur Seite („White Chalk“, „Ball On Niggas“ und „Gangland Geekin“) und dass er immer wieder ein besonderes Händchen für ausgewählte Samples besitzt, hat er schon auf seinen eigenen Alben bewiesen.

BabyFace Gunna - BFG

VÖ: 09.01.19

Verfügbar: Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: https://twitter.com/BabyFace_Gunna?lang=en & http://www.mozzyfoundation.com/

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

ALY BASS “JE 2 SOCIETE”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

HIP HOP

Für Fans von: Cardi B - Lil Kim - Nicki Minaj - Kari Faux

FRANKREICH

Neues Gesicht aus Frankreich. Die multikulturelle Hip Hop & Rap Szene in unserem Nachbarland ist gewaltig, wenn nicht sogar eine der größten in Europa überhaupt. Kaum eine Woche vergeht, dass nicht mindestens ein neuer Act in den Startlöchern sitzt, geschweige denn all diejenigen, die im Untergrund darauf warten, dass nur ein kleines Stückchen vom Ruhm ihrer erfolgreichen Kollegen unter den Tisch fällt. Im letzten Sommer debütierte die Rapperin ALYSSA BASS mit dem HipHop-Dubstepper “Ghost”: https://youtu.be/YuppOeeSoZE - Ende November gab es das Duo-Feature des Newcomer-Girlies ALY BASS mit dem ihr gut bekannten Rapper STILL FRESH: https://youtu.be/_QmgfEWubvg - und jetzt stellt das Mädel aus Toulouse ihre Debüt EP “Je 2 Societe” mit 5 weiteren Hip Hop Knallern vor. Stimme gut, Flow gut, Backing Loops stark und auch gesanglich hat die Französin ne Menge drauf.

Aly Bass - Je 2 societe

VÖ: 09.01.19

Verfügbar: Digitale EP

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: https://youtu.be/2MjQD4_-jyI   (“XXL”) & https://youtu.be/EDRnFDi62FE  (“97”)

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten  1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Sammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

CHART HISTORIE HIP HOP & RAP

Seit März 1989 werden in den USA vom Fachmagazin “Billboard” die Rap & Hip Hop Charts statistisch erfasst, fein säuberlich getrennt in “Rap Singles” und “Rap Albums”. Die erste Nummer Eins der “Hot Rap Songs” war am 11. März 1989 das vom Rapper KRS-One gegründete Projekt “Stop The Violence Movement” - der Klassiker “Self Destruction” zierte ganze 10 Wochen lang die TOP Position. Im Stück kamen u. a. “Kool Moe Dee”, “Chuck D.” und “My Lyte” zu Wort, wer den Klassiker noch gar nicht kennt, klickt hier: https://youtu.be/jxyYP_bS_6s  - im Chart Rückblick präsentiere ich Euch immer zu Wochenbeginn die Nummer Eins Hits der US Rap Charts der Jahre 1989, 1994, 1999, 2004, 2009, 2014 sowie die aktuelle TOP Nummer 2019. Viel Spass beim - vor allem die Jüngeren unter Euch - Entdecken einiger Klassiker! Fragen oder Anregungen: feedback@music-newsletter.de - Stichwort Rap Charts.

Shawn Antoine Ivy war das erste Mitglied der kalifornischen Gang “Crips”, das in den US Charts einen Nummer Eins Hit gelandet hatte - mit dem Künstlernamen DOMINO und seinem “Ghetto Jam” belegte er sechs Wochen hintereinander den ersten Platz: https://youtu.be/eZxTTDlp63w    ###    sogar zwei Wochen länger hielt sich der “Ghetto Cowboy” von der MO THUGS FAMILY ganz oben beim Jahreswechsel 1998/1999: https://youtu.be/EVm7Smq-T0c     ###    Mitte Januar 2004 gehörte “The Way You Move” von der Gruppe OUTKAST zum beliebtesten Rap Song: https://youtu.be/tFLhjIXzxM8

Im Januar 2009 feierten Sängerin RIHANNA und der Rapper T.I. gemeinsam mit der Hip Hop Nation den Party-Song “Live Your Life”: https://youtu.be/uyFpoNQJk1s     ###    5 Jahre später sorgte ein weiteres Duo sogar für einen noch größeren Erfolg - der Knaller “Timber” von Rapper PITBULL und Sängerin KE$HA ist auch heute noch sehr beliebt bei der Dance Community - stolze 15 Wochen lang guckte der Song von oben auf die Konkurrenz herunter: https://youtu.be/hHUbLv4ThOo

Die aktuelle Nummer Eins der US Hip Hop Charts ist die “Sicko Mode” des texanischen Rappers TRAVIS SCOTT -  https://youtu.be/6ONRf7h3Mdk - das Stück, das die TOP Position bereits 10 Wochen lang besetzt, gibt es auf dem 2018 veröffentlichten Studio Album “Astroworld” - C U next week, homies!

 

 

 

Startseite

musikverrueckt

Impressum

Datenschutz

www.music-newsletter.de

www.music-newsletter.de

www.music-newsletter.de

www.music-newsletter.de